Verkehr staut sich auf der Beckestraße

Neue Ampel

Bis in den Wandhofener Kreisverkehr hat sich in der vergangenen Woche der Verkehr vor der Ampel am Rewe-Markt zurückgestaut. Auf der Beckestraße ging es jeweils nur für drei Autolängen vorwärts - dann standen die Autos wieder.

SCHWERTE

von Von Stephan Teine

, 26.10.2011, 06:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stau auf der Beckestraße.

Stau auf der Beckestraße.

Diese Kreuzung wird vom Landesbetrieb Straßen.NRW gesteuert, während für die die neue Anlage die Stadt zuständig ist. „Diese Abstimmung funktioniert mindestens in zehn von zwölf Stunden am Tag“, ist Jung sicher. Wenn jedoch noch zusätzliche Belastungen auftreten oder einfach zu viel Verkehr durch die Beckestraße fließe, komme es eben zu Behinderungen. „Durch einen Wasserschlauch passt ja auch nur eine gewisse Menge Wasser. Irgendwann staut es sich eben“, gibt er ein Beispiel.

Auch Markus Borchert von der SEG Schwerte, die die Ampel betreibt, hat noch nichts von einem Problem mit der Schaltung der neuen Anlage gehört. „Wir sind auf Beobachtungen angewiesen, dann könnten wir die Schaltung überprüfen“, schildert er den Ablauf. Er denkt jedoch, dass die Signalphasen der neuen Ampelanlage nichts mit dem Verkehrsstau in der Beckestraße zu tun hatte. Sollte sich jedoch tatsächlich ein Problem mit der Schaltung der Anlagen ergeben, werde der Verkehrsfluss untersucht.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Benzinpreise in Schwerte
Weil er 15 Cent zu viel zahlte: Jet schickt Professor 10-Euro-Gutschein für Ärger an der Tankstelle