Verkehrsminister vor Ort: Lienenkämper folgt Einladung Böckelührs

SCHWERTE Der neue Landesminister für Bauen und Verkehr, Lutz Lienenkämper, kommt am Montag, 20. April, in die Ruhrstadt. Er folgt damit einer Einladung von Bürgermeister Heinrich Böckelühr.

von Ruhr Nachrichten

, 27.03.2009, 13:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Verkehrsminister vor Ort: Lienenkämper folgt Einladung Böckelührs

Lutz Lienenkämper kommt nach Schwerte.

Nach einem Empfang im Rathaus mit dem Eintrag in das Goldene Buch der Stadt gibt es ein kurzes Informationsgespräch mit der Verwaltungsspitze. Dabei sollen die Realisierung der Umgehungsstraße K 10n zwischen B 236 und Gewerbegebiet Binnerheide und der beabsichtigten Ausbau der B 236n auf Schwerter Stadtgebiet im Mittelpunkt stehen. Ebenfalls angesprochen werden der Neubau einer Umgehungsstraße zwischen dem Ortsteil Wandhofen (L 673, Hagener Straße) und dem Bahnhof Schwerte, sagte Böckelühr.

Nach dem Treffen im Rathaus ist beabsichtigt, dass sich der Minister im Beisein von Vertretern aus Rat und Verwaltung ein eigenes Bild von den Schwerter Verkehrsverhältnissen macht. Die Kreuzung Bethunestraße/Robert-Koch-Platz, die B 236 sowie der künftige Verlauf der K 10n, so die Planungen, sollen dem Besuch aus Düsseldorf jeweils durch Inaugenscheinnahme in der Örtlichkeit vorgestellt werden. Den Abschluss bildet eine Pressekonferenz im Freischütz.

Lesen Sie jetzt