Festlich geschmückt ist die Innenstadt von Schwerte vor dem Fest. Beim Einkaufsbummel am Montag- und Dienstagabend kann man es noch mal genießen, bevor die Behörden die Schließung der meisten Geschäfte anordnen. © Reinhard Schmitz
Corona in Schwerte

Verlängerte Öffnungszeiten: Vor dem Lockdown geben Schwerter Händler noch mal Gas

Spätestens um 19 Uhr gehen normalerweise fast überall in der Schwerter City die Lichter aus. Vor dem Lockdown verlängern etliche Läden aber ihre Öffnungszeiten.

Ab Mittwoch (16.12.) müssen die meisten Geschäfte wegen des Corona-Lockdowns schließen. Aber vorher gehen viele Läden in Schwerte noch einmal richtig in die Offensive, ganz in die andere Richtung. Sie lassen das Licht länger an, ihre Türen bis in den Abend hinein offen.

„Mehrere Mitglieder haben heute von 9 bis 20 Uhr geöffnet und stellen auch danach noch Ware zu“, berichtete Peter Rienhöfer, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Schwerte, am Montag (14.12.) auf Anfrage.

Olaf Bachmann hatte schon am Samstag bis 20 Uhr offen gelassen

Sie folgen damit dem Beispiel von Buchhändler Olaf Bachmann aus der Mährstraße, der das offenbar vorausahnend schon am Samstag gemacht hatte: Da verschob er den Ladenschluss auf 20 Uhr – und er behält die verlängerten Öffnungszeiten auch noch am Dienstag (15.12.) bei.

„Damit möchten wir die Möglichkeiten zur Bestellung und Abholung maximieren“, erklärt Olaf Bachmann. Die längere Zeitspanne diene dazu, den Andrang vor seiner Buchhandlung zu entzerren. Denn es müssten nicht alle um 10.30 Uhr kommen, wenn die Warteschlange besonders lang ist.

Uhren Paul bedient seine Kunden sogar bis 21 Uhr

„Ein bisschen entzerren“ möchte auch Kim-Laura Przybyla den Kundenstrom in ihrem Schuhhaus Hanna am Markt, das vor dem Lockdown durchgehend von 9.30 bis 20 Uhr zum Besuch einlädt. Tita Shoes and more an der Bahnhofstraße ist ebenfalls noch von 9 bis 20 Uhr für die Kunden da, wie Inhaberin Christiane Niedergriese berichtet. Jeweils von 9 bis 20 Uhr öffnet laut Andreas Pusceddu Vielerlei Wohnen & Genießen an der Mährstraße.

Das längste Einkaufsvergnügen bietet aber bislang das Traditionsgeschäft Uhren Paul an der Hüsingstraße: Hier ist von 9 bis 21 Uhr geöffnet.


Für die Zeit ab Mittwoch wollen sich die Einzelhändler auch noch Lösungen einfallen lassen. „Wir sind gerade dabei, verschiedene Möglichkeiten zu entwickeln“, erklärt Peter Rienhöfer, ohne weitere Details zu nennen. Nach den Erfahrungen aus dem ersten Lockdown bereiten sich aber viele seiner Kollegen auch schon selbst auf andere Verkaufskanäle vor.

Tita beispielsweise will den Online-Auftritt und Social Media für einen Lieferservice nutzen, den auch Vielerlei plant. Das Schuhhaus Hanna bringt nach telefonischer Bestellung ein Auswahlpaket zum Probieren nach Hause; die Orthopädie-Werkstatt soll genauso wie der Laden für Terminabsprachen besetzt bleiben. Darüber hinaus sei ein Abholservice sei möglich, sagt Kim-Laura Przybyla.

Und Buchhändler Bachmann will ebenfalls telefonisch und online erreichbar bleiben, um seine Kunden mit Lesestoff zu versorgen.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite
Reinhard Schmitz

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.