Versuchter Selbstmord in der JVA Ergste - Häftling gerettet

ERGSTE Nach einem Selbstmordversuch konnte am Mittwoch ein junger Häftling der Justizvollzugsanstalt in Ergste gerettet werden. Er hat offenbar versucht, sich in einer Toilette zu erhängen. Zuvor hatte es Rangeleien unter den Gefangenen gegeben.

von Ruhr Nachrichten

, 26.03.2009, 21:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Versuchter Selbstmord in der JVA Ergste - Häftling gerettet

Die JVA in Ergste.

Medienberichte, der Gefangene sei zuvor in eine Rangelei verwickelt gewesen, stimmen so nicht, betonte JVA-Leiterin Gabriele Harms gestern. Es habe wohl tags zuvor eine Rangelei, ein so genanntes Spaßsparring gegeben, ein Zusammenhang zu dem deutlich späteren Vorfall sei aber nicht erkennbar. Der 26-Jährige galt als eher ruhiger und unauffälliger Häftling. Sein Leben verdankt er vor allem der schnellen und richtigen Reaktion der Anstaltsbediensteten vor Ort.

Lesen Sie jetzt