Video: Trainer aus Schwerte erklärt Hygieneregeln im Fitness-Studio

mlzVideo

Die Fitness-Studios sind wieder geöffnet. Doch wie läuft das jetzt da? Was wurde gemacht, damit die Hygieneregeln eingehalten sind: Mike Joecks von Kämmerling erklärt, was geändert wurde.

Schwerte

, 11.05.2020, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

Keine Duschen, kein Thekenbetrieb und die Anmeldung per Chipkarte findet jetzt ausschließlich vor der Eingangstür statt. Trotzdem begann in den Fitnesscentern in Schwerte am Montag wieder der Betrieb.

Video
Trainer erklärt wie Fitness-Training nach Coronapause funktioniert
© Heiko Mühlbauer Ruhr Nachrichten

Wie die Hygienebestimmungen gewährleistet werden und was sich alles beim Fitnesstraining nach der Lockerung der Coronabestimmungen geändert hat, zeigt Mike Joecks vom Fitnesscenter Kämmerling bei einem Gang durch das Studio an der Bergischen Straße.

Abgedeckte Geräte

Auffällig sind vor allem die abgedeckten Geräte. Und noch ist auch nicht alles im Studio wieder in Betrieb. Schließlich müssen auch beim Sport die Abstandsregeln gewährleistet sein.

Jetzt lesen

Die ersten Kunden kamen jedenfalls direkt zur Eröffnung um neun Uhr. Doch so richtig voll war es zu Beginn nach der langen Zwangspause auf der Trainingsfläche nicht. Dafür schellte das Telefon ununterbrochen. Fragen nach Rehakursen, normalen Kursen und was man beim Training jetzt beachten muss, prasselte auf das Personal nieder.

Jetzt lesen

Und die Trainer erklärten vor allem: „Nicht einfach dort weitermachen, wo man vor sieben Wochen aufgehört hat.“ Denn auch bei der Fitness gilt nach der langen Pause: Vorsichtig und mit Augenmaß wieder einsteigen.

Lesen Sie jetzt