Ohne Fahrerlaubnis stieg der 16-jährige Schwerter auf die Vespa - das kommt ihm nun teuer zu stehen. © picture alliance/dpa/dpa-tmn
Amtsgericht Unna

Weil der Chef ihn brauchte: Vespa-Fahrer (26) fuhr ohne Erlaubnis

Der Chef rief an und das Fahrrad war kaputt: Ein 26-jähriger Schwerter wurde auf einer Vespa in Unna von der Polizei gestoppt. Der junge Mann war überraschend ehrlich.

Der Anruf seines Chefs, dass er sofort erscheine müsse, kam sehr plötzlich. Das Fahrrad war kaputt und den Führerschein für den Roller seines Vaters besaß er nicht. Dennoch gab der 26-jährige Schwerter Gas und geriet in eine Kontrolle. Das hatte jetzt Folgen.

Am Mittag des 10. Juni wurde der junge Mann auf der führerscheinpflichtigen Vespa in Unna-Billmerich von der Polizei gestoppt. Als er seinen Führerschein präsentieren sollte, musste er passen. Fahren ohne Fahrerlaubnis wurde dem Schwerter nun in einem Prozess vor dem Amtsgericht Unna zur Last gelegt.

Er zeigte sich verblüffend ehrlich und räumte seine Tat nicht nur unumwunden ein, sondern gab auch auf Nachfrage des Richters zu, dass er sich ein Taxi „wahrscheinlich aus Geiz“ gespart habe.

Seine Ehrlichkeit sprach sicherlich für ihn. Allerdings mussten sich einige, teils einschlägige Vorstrafen, laufende Bewährung und ein buchstäblich rasantes Rückfalltempo zu seinen Lasten auswirken. In diesem Fall sah der Richter jedoch noch einmal von einer Freiheitsstrafe ab und verurteilte ihn zu 3600 Euro Geldstrafe.

Auch wurden weitere neun Monate Sperrfrist zur Erteilung einer Fahrerlaubnis angeordnet. Die Warnung des Richters zum Abschied fiel deutlich aus: „Lassen Sie die Finger von der Vespa.“

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Student für Sozialwissenschaft und Philosophie – gebürtiger Schwerter und Wahl-Dortmunder. Immer interessiert an Menschen aus dem Ruhrgebiet und ihren Geschichten.
Zur Autorenseite
Felix Mühlbauer

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.