Welche ist die älteste Apotheke in Schwerte?

Eine Frage zu Schwerte

Jeder hat eine Frage zu seiner Stadt - Dinge, die er schon immer wissen wollte. Frank Wiedenbruch will wissen: Welche ist die älteste Apotheke in Schwerte?

SCHWERTE

von Von Reinhard Schmitz

, 24.08.2011, 09:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Hinter den Scheiben der so genannten Nachteule leuchtet stets eine Glühbirne, wenn die Adler-Apotheke Nachtdienst hat.

Hinter den Scheiben der so genannten Nachteule leuchtet stets eine Glühbirne, wenn die Adler-Apotheke Nachtdienst hat.

Pillen und Salben machten sie 260 Jahre alt: Die Adler-Apotheke feierte im April einen seltenen Geburtstag. Zu Zeiten Friedrichs II. von Preußen war sie am 1. April 1751 von Ludolf Lange im Haus Brückstraße 1 (zuletzt Rottkamp) gegründet worden.Hustensaft der Renner  Seit 1905 residiert die Apotheke in ihrem repräsentativen Gebäude am Cavaplatz, von Sigrid Bohr bereits in 13. Generation geleitet. „Wir sind nicht in erster Linie Kaufleute, sondern Pharmazeuten“, betont sie. Als sie vor 29 Jahren erstmals hinter der Theke stand, hatte sie noch selbst das Pillendrehen gelernt. Auch Dragees und viele Stärkungsmittel wurden vor Ort produziert: „Bis vor fünf Jahren war der Hustensaft noch unser Renner.“Mittlerweile jedoch liefere die Industrie Medikamente für fast jeden Zweck. Das große Lager auf dem Dachboden, wo von den Bauern gelieferte Kamille und Pfefferminze trockneten, blieb leer. „Eigentlich stellen wir nur noch Salben und Tinkturen her, die von den Hausärzten aufs Rezept geschrieben werden“, sagt Sigrid Bohr. Außerdem gibt es noch individuelle Teemischungen.

Lesen Sie jetzt