Wenige Schulabgänger blieben trotz Krise unversorgt

Ausbildungsmarkt

SCHWERTE Der Ausbildungsmarkt bleibt von der wirtschaftlichen Flaute unbeeindruckt. 358 Bewerber registrierte die Berufsberatung der Agentur für Arbeit. Nur 23 von ihnen blieben am Ende unversorgt.

von Von Heiko Mühlbauer

, 13.10.2009, 16:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Noch gibt es zehn offene Ausbildungsstellen in Schwerte, darunter sind Angebote für angehende Restaurantfachleute und Verkäufer.

Noch gibt es zehn offene Ausbildungsstellen in Schwerte, darunter sind Angebote für angehende Restaurantfachleute und Verkäufer.

Obwohl es weniger Schulabgänger gab (-27), stieg die Zahl der gemeldeten Ausbildungsstellen (+15). Ein Umstand, der den Chef der Agentur für Arbeit, Stefan Kulozik, und seinen Teamleiter für den Ausbildungsmarkt, Stefan Steinkühler, optimistisch stimmt. Noch gibt es zehn offene Ausbildungsstellen in Schwerte, darunter sind Angebote für angehende Restaurantfachleute und Verkäufer.

Lesen Sie jetzt
Münsterland Zeitung Benzinpreise in Schwerte
Weil er 15 Cent zu viel zahlte: Jet schickt Professor 10-Euro-Gutschein für Ärger an der Tankstelle