Am Mittwoch wurden nur zwei positive Coronatests aus Schwerte dem Gesundheitsamt gemeldet. © Reinhard Schmitz
Corona-Zahlen

Weniger Neuinfektionen, aber Schwerte bleibt im Kreisvergleich ein Hotspot

Nur zwei Neuinfektionen wurden am Mittwoch für Schwerte gemeldet. Aber es gab wieder einen Todesfall. Und auch im Kreisvergleich sieht es in Schwerte noch nicht so gut aus.

Die Richtung stimmt, würden die führenden Virologen sagen: Nur zwei neue Infektionen in Schwerte meldet das Kreisgesundheitsamt am Mittwoch (27.1.). Kreisweit haben sich nachweislich 69 Menschen zusätzlich infiziert. Die meisten in Bergkamen und Lünen.

Und es gab auch wieder Todesopfer zu beklagen. Verstorben sind eine 90-jährige Frau aus Schwerte am 26. Januar, eine 97-jährige Frau aus Werne am 27. Januar, ein 80-jähriger Mann aus Werne am 22. Januar und ein 37-jähriger Mann aus Unna am 4. Januar.

In Schwerte starben damit insgesamt 40 Menschen an oder mit Covid-19. Mehr Corona-Todesopfer gab es kreisweit nur im nahezu doppelt so großen Lünen (88).

Die drittmeisten Infizierten im Kreis Unna

Da auch nur ein Schwerter als wieder genesen gilt, bleibt es in der Ruhrstadt bei aktuell 124 Infizierten. Damit ist Schwerte derzeit die Kommune mit den drittmeisten Infizierten im Kreis Unna. Nur in Bergkamen (144) und in Lünen (185) verzeichnet die Statistik der Kreisgesundheitsamtes mehr aktive Fälle.

Die sinkenden Infektionszahlen wirken sich auch auf den Inzidenzwert aus. Im Kreis Unna liegt der mittlerweile wieder knapp unter der 100er-Marke (nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit). Die von der Redaktion für Schwerte berechnete Sieben-Tages-Inzidenz liegt aktuell bei 122,1 und damit 25 unter dem Wert des Vortages.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Ist mit Überzeugung Lokaljournalist. Denn wirklich wichtige Geschichten beginnen mit den Menschen vor Ort und enden auch dort. Seit 2007 leitet er die Redaktion in Schwerte.
Zur Autorenseite
Heiko Mühlbauer

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.