Werbegemeinschaft startet große Kampagne

125.000 Broschüren

Die Schwerter Werbegemeinschaft startet die größte Kampagne seit ihrer Gründung: Mit einer Broschüre und intensiver Radiowerbung wollen sich die Einzelhändler gegenüber den großen Einkaufszentren im Umland behaupten.

SCHWERTE

26.10.2011, 14:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Präsentierten die neue Broschüre, die in einer Auflage von 125.000 Stück verteilt wird (v.l.): Uwe Hollatz, Peter Rienhöfer und Joachim Kockelke vom Vorstand der Werbegemeinschaft "Wir in Schwerte".

Präsentierten die neue Broschüre, die in einer Auflage von 125.000 Stück verteilt wird (v.l.): Uwe Hollatz, Peter Rienhöfer und Joachim Kockelke vom Vorstand der Werbegemeinschaft "Wir in Schwerte".

Auf ihrer Jahreshauptversammlung am Dienstag stellten die Mitglieder von „Wir in Schwerte“ die Broschüre vor. Ein Stadtplan mit Parkplätzen und Lage der vorgestellten Firmen durfte darin nicht fehlen. Auf diese Weise wolle man für die Kundennähe und kompetente Beratung inhabergeführter Geschäfte werben - ein Zeichen gegen die zunehmende Filialisierung. Nächste Veranstaltung der Werbegemeinschaft ist am Sonntag, 6. November, der Spekulatiusmarkt - erstmals auf dem Postplatz. Das Angebot umfasst neben Fisch, Wein sowie allerhand Schlemmereien natürlich auch Spekulatius. Auf dem Steinem-Platz steht ein Kinderkarusell. Jeder Kunde bekommt beim Kauf in den Geschäften der Werbegemeinschaftsmitglieder ein Beutelchen „Beckers Beste-Spekulatius“ geschenkt.

Am Samstag, 19. November, laden die Geschäfte dann erstmals zu einem Saturday-Night-Shopping ein. Von 19 bis 23 Uhr werden die Läden nun zusätzlich öffnen, um den Berufstätigen die Möglichkeit zu bieten, in aller Ruhe und vor dem großen Weihnachtstrubel einzukaufen. Mit dieser Lösung läuft der Samstagvormittag normal durch. Am Nachmittag werden die Türen allgemein geschlossen, und es gibt eine lange Pause, bis dann um 19 Uhr die Nachtschicht beginnt.

Lesen Sie jetzt