A1/A45

Westhofener Kreuz: Zwei Zufahrten werden am Wochenende gesperrt

Der große Ausbau des Westhofener Kreuzes beginnt am Wochenende mit der Sperrung von zwei Zufahrten. Der Grund: Hier werden 17.000 Quadratmeter Wald gerodet.
Das Westhofener Kreuz wird ausgebaut. Doch zunächst werden die kleinen Wälder innerhalb der Zufahrten gerodet. Am Wochenende werden die ersten Bäume gefällt. © Oskar Neubauer

Das Westhofener Kreuz soll ausgebaut werden. Dem Mammutprojekt voran geht der Neubau der Autobahnbrücke im Kreuz. Für die werden am Samstag (30. Januar) und Sonntag (31. Januar) Bäume gefällt. Rund 17.000 Quadratmeter Wald werden in den sogenannten Ohren, also zwischen den Zufahrten von A45 zu A1, gerodet.

Für die Fällarbeiten sperrt Autobahn Westfalen von Samstag ab 5 Uhr bis Sonntag 15 Uhr die Verbindung von der A1 aus Bremen kommend auf die A45 in Richtung Frankfurt sowie die Verbindung von der A45 aus Dortmund kommend auf die A1 in Richtung Bremen. Eine Umleitung sei eingerichtet, Rettungskräfte im Einsatz können die gesperrten Bereiche passieren, teilte Autobahn Westfalen mit.

Verkehr auf Sauerlandlinie läuft einspurig

Der Verkehr auf der A45 wird in Fahrtrichtung Frankfurt während der Arbeiten zunächst einspurig an der Baustelle vorbeigeführt. Die zum Teil sehr hohen Bäume im Kreuz Westhofen müssten mithilfe eines Fällkrans gefällt werden.

„Um ein sicheres Arbeiten zu ermöglichen und den nötigen Abstand zum Verkehr einzuhalten, müssen mehrere Fahrspuren gesperrt werden“, so Susanne Schenga von Autobahn Westfalen. Abhängig vom Fortgang der Arbeiten würden die Spuren wieder geöffnet. Mit Behinderungen in diesem Bereich sei zu rechnen.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt