WfS-Fraktionsvorsitzender Eckehard Weist

Stellungnahme

Eine pluralistische Gesellschaft lebt von unterschiedlichen Meinungen. Deshalb sind heftig geführte Auseinandersetzungen nichts Verwerfliches, sondern in vielen Fällen sogar sehr hilfreich - s. aktuell Stuttgart 21 und Atomausstieg.

28.04.2011, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Lesen Sie jetzt