Das Kreis-Gesundheitsamt hat am Donnerstag einen Mutationsfall für Schwerte gemeldet. © picture alliance/dpa

Zahl der aktuell Corona-Infizierten in Schwerte sinkt erneut drastisch

Auch am Donnerstag (20.5.) meldete der Kreis deutlich mehr Genesene als Neuinfizierte. Weil zudem die Kreis-Inzidenz unter 100 blieb, dürfen sich die Schwerter auf Lockerungen freuen.

Die 7-Tages-Inzidenz des Kreises Unna lag am Donnerstag (20.5.) erneut unter der 100er-Marke – am fünften Werktag infolge. Mit 76,5 war der Wert sogar noch etwas niedriger als am Vortag (77,2 am 19.5.). Und das bringt Lockerungen in allen zehn Städten des Kreises mit sich.

In Schwerte sehen die Corona-Zahlen sogar noch deutlich besser aus. Der Inzidenz-Wert lag am Donnerstag laut Berechnungen der Redaktion bei 38,97. Das entspricht 18 Neuinfektionen in den vergangenen sieben Tagen. Im Vergleich zum Vortag ist der Wert zwar minimal angestiegen (36,8 am 19.5.), dennoch sind die Schwerter Zahlen vergleichsweise niedrig.

Seit Anfang der Woche wurden lediglich acht Neuinfektionen gemeldet. Nur eine davon am Donnerstag. Indes galten am Donnerstag 15 Schwerter als wieder genesen. Die Zahl der aktuell Infizierten sank damit auf 76.

Lünen bleibt am stärksten betroffen

Im Kreis-Vergleich liegt unsere Stadt damit im Mittelfeld. Lünen (374) bleibt an der unrühmlichen Spitze der Infiziertenzahlen, danach folgen Bergkamen (217), Unna (211), Kamen (144), Fröndenberg (94) und Schwerte.

Werne (55), Selm (55), Bönen (49) und Holzwickede (27) zählen weniger aktuelle Fälle. Kreisweit gibt es derzeit insgesamt 1302 nachweislich Corona-Infizierte. 42 von ihnen werden stationär behandelt.

Über die Autorin
Redakteurin für Schwerte und den Dortmunder Süden
Redakteurin, davor Studium der angewandten Sprachwissenschaften in Dortmund und Bochum. Sportbegeistert und vor allem tänzerisch unterwegs.
Zur Autorenseite
Carolin West

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt