Bürgermeister Dimitrios Axourgos (v.l.) und Leiter Michael Kersting waren die Redner bei der offiziellen Eröffnung des Stadtmarketing-Büros am Postplatz 8. © Reinhard Schmitz
Neues Stadtmarketing-Büro

Zentrales Informationsbüro: So will Schwerte mehr Touristen anlocken

Aufbruchstimmung symbolisiert das Stadtmarketing. Vom abseits gelegenen Technopark ist es samt der Touristen-Information in die City gezogen. Der Effekt zeigt sich schon in der Nachbarschaft.

Die Prospekte über Feste & Events bis zu Einkauf & Gastronomie lagen wohlgeordnet in den nagelneuen Wandregalen. Das Logo mit dem stilisierten Kirchturm der Viktorkirche über dem symbolischen Wellengang der Ruhr leuchtete auf der Milchglasscheibe des Empfangstresens.

Weiter hinten waren allerlei Häppchen angerichtet: Bereit für die offizielle Eröffnung war am Mittwochnachmittag (27.10.) das frisch eingerichtete Büro des Stadtmarketings am Postplatz.

Touristen in der Stadt finden eine zentrale Anlaufstelle

Über „ein überaus wichtiges und gutes Ereignis“ freute sich Bürgermeister Dimitrios Axourgos, als er die neugebaute Eingangsrampe kurzerhand zur Bühne für seine Ansprache umfunktionierte. Denn einerseits sei durch die neue Nutzung der früheren Targo-Bank-Filiale ein Leerstand in der Innenstadt beseitigt worden.

Andererseits sei das Stadtmarketing-Büro samt seiner Anlaufstelle für den Tourismus von den etwas abseits gelegenen Räumen im Technopark direkt in die Innenstadt umgezogen.

Von der Baumwolltasche bis zur Laubsägearbeit liegen allerlei Souvenirs im Regal des Stadtmarketings.
Von der Baumwolltasche bis zur Laubsägearbeit liegen allerlei Souvenirs im Regal des Stadtmarketings. © Reinhard Schmitz © Reinhard Schmitz

Egal, ob sie vom Bahnhof kommen oder vom Ruhrtalradweg – Besucher der Stadt finden ihre Anlaufstelle nunmehr am Postplatz an einem zentralen Punkt. „Der Bereich Tourismus muss mehr in den Mittelpunkt geraten“, sagte Dimitrios Axourgos.

Dazu sei es nötig, „engagierte, junge Leute“ zu haben. Namentlich hob er den neuen Tourismus-Beauftragten Robin Beckmann als „Glücksgriff“ hervor: „Wir sind hervorragend aufgestellt.“ Der Bürgermeister zeigte sich überzeugt, dass Personal und Standort zu einem Erfolg der Bemühungen beitragen würden.

Auch die benachbarten Ladenlokale am Postplatz sind wiederbelebt

Gleichzeitig sprach der Rathauschef allen am Umzug des Stadtmarketings Beteiligten seinen Dank aus. In diesem Zusammenhang erinnerte er an die lange politische Diskussion um eine professionelle Aufstellung des Stadtmarketings.

Schließlich sei entschieden worden, diese Aufgabe bei der Technopark und Wirtschaftsförderung (TWS) anzusiedeln. Mit Michael Kersting habe man bei der Ausschreibung „die richtige Person“ für die Leitung des Bereichs gefunden: „Wir haben noch viel vor zur Attraktivitätssteigerung der Innenstadt.“

Des neue Logo des Stadtmarketings leuchtet auf der Milchglasscheibe des Empfangstresens.
Des neue Logo des Stadtmarketings leuchtet auf der Milchglasscheibe des Empfangstresens. © Reinhard Schmitz © Reinhard Schmitz

Aufgewertet worden ist durch das Verschwinden des langjährigen Bank-Leerstands auf jeden Fall schon einmal der Postplatz, wo in diesem Zuge auch die beiden angrenzenden Ladenlokale mit dem Frucht- und Feinkosthandel sowie der Laserdesign-Werkstatt wiederbelebt worden sind.

Einen „Ort wo Service, Auskunft und Beratung ihren Platz finden“, nannte Stadtmarketing-Leiter Michael Kersting seinen neuen Dienstsitz, zu dessen Besichtigung er die geladenen Gäste aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung anschließend einlud: „Ich freue mich, dass wir jetzt mitten in der Stadt am Postplatz 8 sind.“

Öffnungszeiten und Kontakt

  • Das Stadtmarketing Schwerte hat seinen neuen Sitz am Postplatz 8.
  • Geöffnet ist dort montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr sowie samstags von 10 bis 15 Uhr.
  • Der Leiter des Stadtmarketings, Michael Kersting, wird unterstützt von seinen Mitarbeiterinnen Stefanie Butera und Maren Fischer sowie dem Tourismus-Beauftragten Robin Beckmann.
Über den Autor
Redaktion Schwerte
Reinhard Schmitz, in Schwerte geboren, schrieb und fotografierte schon während des Studiums für die Ruhr Nachrichten. Seit 1991 ist er als Redakteur in seiner Heimatstadt im Einsatz und begeistert, dass es dort immer noch Neues zu entdecken gibt.
Zur Autorenseite
Reinhard Schmitz

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.