Rene Schickentanz (r.) ist am Wochenende für die SG Selm keine Option. © Nico Ebmeier
Fußball

„Ein schwieriges Spiel“: SG Selm mit Problemen – aber einem Plan

Die SG Selm trifft auf einen Gegner, der eine harte Nuss werden dürfte, zumal den A-Ligisten einige Probleme plagen. Gegen die Widrigkeiten hat die SG einen Plan entwickelt.

Mario Rast weiß: „Es wird ein schwieriges Spiel.“ Der Trainer der SG Selm trifft mit seiner Fußball-A-Liga-Truppe am Sonntag (15 Uhr) gegen den TuS Hiltrup II bei einer Mannschaft an, die bislang noch keine Punkte liegengelassen hat.

Zwar hat der TuS ebenso wie die SG Selm (vier Punkte) erst zwei Spiele absolviert, feierte in den beiden Partien aber beeindruckende Siege. Vergangenen Woche gewannen die Hiltruper mit 4:2 gegen die DJK GW Albersloh, zum Auftakt fegte der TuS den VfL Wolbeck mit 6:1 vom Feld, gegen den die SG Selm immerhin mit 3:1 gewann.

SG Selm hat personelle Probleme

„Hiltrup ist megagut gestartet“, so Rast. „Sie sind offenbar gut aus der Pause gekommen.“ Zur starken Form des Gegners gesellen sich bei den Selmern eigene Probleme. Fabian Konietzni, André Zolda und Kevin Coerdt, die gegen Wolbeck verletzt ausgewechselt werden mussten, könnten der SG Selm allesamt fehlen. Definitiv nicht mitwirken werden Rene Schickentanz (verletzt) und Dennis Dias (Urlaub).

Fraglich ist auch, wie der Gegner auftritt. Möglicherweise könnte das A-Liga-Team der Hiltruper aus der ersten Mannschaft verstärkt werden. „Es wird spannend. Wir müssen sehen, ob es eine Nummer auf Augenhöhe wird“, meint Rast.

Um das Spiel zumindest ausgeglichen zu gestalten, wird es auf einen Mannschaftsteil besonders ankommen, weiß Rast: „Hiltrup hat viele Tore geschossen und aus dem Spiel nur zwei kassiert. Deren Stärken liegen sicher in der Offensive. Es wird darauf ankommen, wie unsere Abwehr mit dem Angriff klarkommt.“ Der Plan steht also, die Umsetzung muss die SG Selm im Spiel zeigen.

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite
Matthias Henkel

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.