Felix Schröder (l.) traf dramatisch in letzter Sekunde. © Nico Ebmeier
Fußball

Freistoß von der Eckfahne: SG Selm rettet den Saisonstart in allerletzter Sekunde

Gegen BW Ottmarsbocholt konnte die SG Selm nie die Form der Vorbereitung zeigen, sich ganz spät aber dann dennoch freuen. Grund dafür war ein direkter Freistoß.

Eigentlich war man bei den Fußballern der SG Selm vor dem Saisonstart in die Kreisliga A2 Münster richtig guter Dinge. Abgesehen vom ersten Test bei Senden gewannen die Selmer jedes ihrer Vorbereitungsspiele und kamen auch im Kreispokal letztlich souverän eine Runde weiter. Gegen BW Ottmarsbocholt gab es nun aber Ernüchterung.

SG Selm trennt sich gegen BW Ottmarsbocholt 1:1

„Die haben das einfach sehr gut gemacht und ich bin mir sehr sicher, dass Ottmarsbocholt auch anderen Vereinen noch Punkte abnehmen wird. Trotzdem hatten wir uns vom Saisonstart natürlich mehr erhofft“, sagte Mario Rast, Trainer der SG Selm, nach dem ersten Duell der Saison.

Denn letztendlich stehen nach dem 1:1-Remis zwei vergebene Punkte im Rennen um die oberen Plätze auf dem Tableau. Auch wenn es noch wesentlich schlimmer hätte enden können. Denn in der Nachspielzeit lagen die Selmer noch 0:1 zurück.

„Dann kam Felix Schröder und hat einen direkten Freistoß von der Eckfahne ins Tor geschossen. Das war schon ein schönes Ding“, so Rast, dessen Mannschaft so wenigstens noch ein Pünktchen retten konnte. In der ersten Halbzeit hatte Schröder allerdings auch davor die Riesen-Möglichkeit zur Führung, als er allein auf den BW-Torwart zulief, dann aber hängen blieb.

Das erste Tor schoss dann allerdings eben der Gastgeber per Sonntagsschuss durch Denis Hölscher nach 78 Minuten. „Es ist dann halt so typisch, dass ein Spiel ohne große Chancen durch so einen Treffer entschieden wird. Aber wenigstens haben wir dann ja noch ausgeglichen“, resümierte der Selmer Coach.

Wesentlich ereignisreicher verliefen dabei die Geschehnisse außerhalb des Sportlichen. „Da war ein Spieler, der im Rücken des Schiedsrichters immer wieder Tätlichkeiten begangen hat. Sowas hat mit Fußball einfach nichts zu tun“, ärgert sich Rast. Auch hätte sein Team seiner Meinung nach einen klaren Elfmeter zugesprochen bekommen müssen, doch der Schiedsrichter entschied auf Freistoß kurz vor der Strafraumgrenze.

SG Selm: Böckenbrink, Konietzni (55. Schickentanz), Ulrich, Maikötter, Neumann, Schröder, R. Coerdt (72. Kämper), K. Coerdt, Rast, Wilhelm, Zolda (24. Rutkovski).

Tore: 1:0 Hölscher (78.), 1:1 Schröder (90.+4)

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Gebürtig aus dem wunderschönen Ostwestfalen zog es mich studienbedingt ins Ruhrgebiet. Seit ich in den Kinderschuhen stand, drehte sich mein ganzes Leben um Sport, Sport und Sport. Mittlerweile bin ich hierzulande ansässig geworden und freue mich auf die neuen Herausforderungen in der neuen Umgebung.
Zur Autorenseite
Nico Ebmeier

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.