GS Cappenberg erlief einen vierstelligen Betrag. © Sebastian Reith
Spendenlauf

GS Cappenberg spendet vierstelligen Betrag für einen guten Zweck

In den letzten Wochen ging GS Cappenberg für den guten Zweck laufen. Jetzt ist die Aktion beendet und ein hoher Betrag zusammengekommen. Die profitierende Organisation weiß noch nichts von der Spende.

Inzwischen ist es ein paar Tage her, seit GS Cappenberg die Laufschuhe geschnürt hat. Die Fußballer machten sich bereits kurz vor Weihnachten auf, gingen laufen und sammelten für jeden gelaufenen Kilometer Geld ein. Jetzt ist die Aktion beendet.

Das ursprünglich angepeilte Laufziel von 1.000 gelaufenen Kilometern verpassten die Teilnehmer zwar, der Spendenlauf war aber dennoch erfolgreich. „Ursprünglich wäre ich mit 500 Euro zufriedengewesen“, berichtet Pascal Harder, Mitinitiator der Aktion und Spielertrainer der A-Liga-Mannschaft von GSC. Am Ende sind es 2.000 Euro geworden. „Das ist überragend, ich bin megazufrieden“, sagt Harder.

GS Cappenberg rundet den Betrag auf

Die Mannschaft und Spender aus dem Umfeld sammelten am Ende nicht ganz 2.000 Euro, der Verein entschloss sich dann aber kurzerhand auf eine „glatte“ Summe aufzurunden.

Pascal Harder ist Trainer bei Grün-Schwarz Cappenberg.
Pascal Harder ist Trainer bei Grün-Schwarz Cappenberg. © Jura Weitzel © Jura Weitzel

Das Geld wird an die Kinderkrebshilfe gehen. Der Verein wird den Aufwand gering halten und das Geld lediglich überweisen. Einen Ansprechpartner gibt es bei der Stiftung, die nicht über die Aktion von GSC informiert wurde, daher auch nicht. Das sei auch nicht unbedingt notwendig, denn: „Ich bin mir sicher, dass das Geld an den richtigen Stellen ankommt“, so Harder.

Der Mitinitiator verweist in diesem Zusammenhang auch darauf, dass so die geltenden Verordnungen eingehalten werden.

Harder betonte, „megazufrieden“ zu sein. Eine Wiederholung der Aktion, wie es bereits schon einmal angedacht war, ist also nicht ausgeschlossen.

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite
Matthias Henkel

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.