Der PSV Bork feierte einen eindeutigen Sieg, © Jura Weitzel
Fußball

PSV Bork überzeugt auch im zweiten Test – eine Spielerin ragt heraus

Die Fußballerinnen des PSV Bork überzeugen auch im zweiten Test. Diesmal stimmt sogar das Ergebnis. Der Trainer ist vollauf zufrieden.

Markus König war die Zufriedenheit anzumerken. Der Trainer der Bezirksliga-Fußballerinnen war rundum glücklich über den 4:1 (1:0)-Sieg gegen A-Ligist Hammer SC. Seine Mannschaft, die ja überwiegend aus ehemaligen Spielerinnen der nun aufgelösten Zweiten besteht, überzeugte auch im zweiten Test. Den ersten Vergleich der Sommervorbereitung hatten die PSV-Kickerinnen zwar mit 3:5 gegen den VfL Senden verloren, aber hier bereits eine ordentliche Leistung gezeigt.

Gegen Hamm stimmt für den PSV Bork auch das Ergebnis

Gegen den HSC stimmte nun also auch das Ergebnis. „Dass wir gewonnen haben, stellt mich zufrieden“, so König. Dabei sieht der PSV-Trainer sogar noch Verbesserungsbedarf. „Wir haben sicher noch zehn 100-prozentige Chancen liegengelassen, da können wir uns noch steigern.“

Insgesamt war der Coach aber hochzufrieden: „Ich bin begeistert von der Mannschaft. So wie sich das Kollektiv entwickelt macht es mir viel Freude, wenn ich daran denke, was da noch kommt.“

Teamgeist ist großer Trumpf beim PSV. Dennoch hob König eine seiner Spielerinnen hervor: „Merle Borns hat eine Top-Leistung gebracht.“ Dabei gehörte die Spielerin nicht einmal zu den Torschützinnen: Dafür zeichneten sich Melissa Herzberg (6. Minute), Lea Komsta (47.), Amy Bendieck (65.) und Sophie Waßmann (87.) beim Sieg verantwortlich, der auch König voll überzeugte: „Ich bin begeistert“, sagte der PSV-Trainer, „und ich bin nicht oft begeistert.“

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite
Matthias Henkel

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.