Im Sommer 2019 stieß Rene Peters zum PSV Bork. Zur neuen Saison kehrt der Torwart an seine alte Wirkungsstätte beim SV Preußen Lünen zurück. © Sebastian Reith
Fußball

Rene Peters kehrt vom PSV Bork zu Preußen Lünen zurück: „Einziger Verein, zu dem ich wechseln würde“

Rene Peters verlässt im Sommer den PSV Bork und kehrt zum SV Preußen Lünen zurück. Für den Wechsel gibt es einige Gründe. Den PSV wird der Torwart aber auch vermissen.

Im Sommer schließt sich für Rene Peters das Kapitel beim PSV Bork. Dann, nach drei Jahren, geht es für den Torwart zurück zu seinem Heimatverein, dem SV Preußen Lünen. Es gab viele Gründe, die für den SVP sprechen und einige wenige gegen den PSV. Peters wird die Borker aber im Guten verlassen.

Wechsel zum „Herzensverein“ SV Preußen Lünen

Großer Konkurrenzkampf beim PSV Bork

Bis Sommer bleibt Rene Peters noch

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite
Matthias Henkel

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.