Fußball

SG Selm mit Ausrufezeichen im Test gegen den VfB Lünen

Während es für Selm der zweite Sieg im zweiten Test gegen einen A-Ligisten war, ist es für die ambitionierten Lüner der erste richtige Rückschlag.
Paul Ulrich (l.) und die Selmer konnten den Test gegen den VfB Lünen für sich entscheiden. © Fleckmann

Klar, Testspiele dürfen nicht überbewertet werden. Dennoch überrascht das Ergebnis im Duell der Fußball-A-Ligisten SG Selm und dem VfB Lünen ein wenig. 4:1 gewannen die Hausherren aus Selm am Sonntagnachmittag.

„Das Endergebnis blendet vielleicht ein wenig“, erklärt SG-Trainer Deniz Sahin das überraschend hohe Ergebnis. „Speziell in der ersten Halbzeit hat Lünen gezeigt, dass sie richtig gut Fußball spielen können.“ Nach 27 Minuten ging der ambitionierte A-Ligist, der auch unbedingt in die Bezirksliga aufsteigen möchte, dementsprechend verdient durch Robin Hagenmeyer in Führung. Nur fünf Minuten später glich Selm aber schon wieder durch Marc Westrup.

Kurz nach dem Lüner Anstoß erhöhte Alexander Schwegler sogar zum 2:1 aus SG-Sicht (33.). „Wir haben die Tore dann auch einfach zur richtigen Zeit gemacht. Lünen ging in Führung, wir schlagen doppelt zurück. Und auch die anderen beiden Tore kam zu günstigen Zeitpunkten.“

Denn in der zweiten Halbzeit schlug Schwegler sogar noch zweimal zu und brachte seine Mannschaft endgültig auf die Siegerstraße (60., 76.). „Das war ein wirklich guter Test, der uns viel bringt. In der zweiten Hälfte hätten wir sogar noch mehr Tore machen können. Dennoch sind wir noch in der Vorbereitung und müssen noch viel verbessern.“

Für Selm war es nach dem Sieg gegen Olfen II der zweite Erfolg gegen einen A-Ligisten. Für den VfB war es die zweite Niederlage im vierten Testspiel. Schon Mittwoch kann die Mannschaft von Mark Bördeling gegen Alstedde (17.30 Uhr) aber wieder ein anderes Gesicht zeigen. Die SG Selm spielt nächsten Sonntag gegen die Zweitvertretung des BV Brambauer.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.