Die TGE Selm hat entschieden, wie es mit den Mitgliedsbeiträgen weitergeht. © TGE Selm
Coronavirus

TG Einigkeit Selm hat über Mitgliedsbeiträge 2021 entschieden

Vor diesem Dilemma stehen viele Klubs: Wieviel Mitgliedsbeiträge können oder müssen in der Corona-Pandemie Vereine erheben? Die TG Eintracht Selm hat eine Antwort auf die Frage gefunden.

Die Corona-Pandemie trifft mit seinen wirtschaftlichen Folgen sowohl die Vereine als auch seine Mitglieder. Die Klubs müssen einerseits schauen, dass sie genug Geld in der Kasse haben, andererseits wollen sie ihre Mitglieder nicht unnötig stark belasten und somit Austritte provozieren. Vor diesem Problem steht auch die Turngemeinde Einigkeit Selm – und hat jetzt entschieden.

Die TGE wird in diesem Jahr seine Beitragssätze senken. „Wir möchten mit diesem kleinen Schritt die Solidarität und die Treue unserer Mitglieder belohnen, gleichzeitig aber auch in Zeiten von Corona einen finanziellen Entlastungspunkt bei unseren Mitgliedern setzen“, teilte Dominik Mietke, Geschäftsführer der TGE, in einer Pressemitteilung mit.

TGE Selm ist in finanzieller Hinsicht gut aufgestellt

Gleichzeitig stellte Mietke heraus, dass der Verein auch in finanzieller Hinsicht gut aufgestellt sei, es sich also durchaus leisten kann, auf Beiträge zu verzichten. „Wir profitieren davon, dass wir gut gewirtschaftet haben. Zudem haben wir im Augenblick geringere Kosten“, so der Geschäftsführer auf Anfrage.

„Wir waren uns alle schnell und sofort einig, dass wir unseren Mitgliedern in diesen Zeiten mit Verantwortung, Solidarität und der gleichen Unterstützung entgegen kommen, wie die Mitglieder dem Verein auch seit fast 110 Jahren“, ergänzte Philip Sümpelmann, Vorsitzender der TGE.

Mitglieder halten Verein die Treue

Zudem profitiert der Verein davon, dass die Mitglieder dem Verein bislang die Treue halten. Demnach hätten die TGE keinen überproportionalen Mitgliederrückgang zu verzeichnen. „Teilweise kommen sogar Anfragen zu Beitritten“, sagt Mietke. „Das Interesse ist nach wie vor gegeben.“

Und ein weiterer Punkt spricht aus Vorstandssicht für die Mitgliedschaft bei der TGE: „Wir haben hier den Riesenvorteil, dass die Beiträge ohnehin nicht exorbitant hoch sind“, sagt Mietke.

Jetzt können es Vorstand und Mitglieder kaum erwarten, bis es weitergeht. „Hoffentlich wird bald alles in normalen Zügen sein“, hofft Dominik Mietke.

Über den Autor
Redakteur
Ist zum Studium ins Ruhrgebiet immigriert - und geblieben. Vielseitig interessiert mit einer Schwäche für Geschichten aus dem Sport, von vor Ort und mit historischem Bezug.
Zur Autorenseite
Matthias Henkel

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.