Pächter fürs Gasthaus Suer hat unterschrieben und startet früher als geplant in Selm

mlzKneipen in Selm

Jetzt kann nichts mehr passieren. Der Vertrag zwischen der Entwicklungsgesellschaft Selm und dem neuen Pächter des Gasthauses Suer ist unterschrieben. Geöffnet wird früher als gedacht.

Selm

, 10.03.2020, 19:45 Uhr / Lesedauer: 1 min

Schon Ende Februar hatte Bürgermeister Mario Löhr angekündigt: „Für das Gasthaus Suer ist ein Betreiber gefunden.“ Per Handschlag waren sich damals Vertreter der städtischen Entwicklungsgesellschaft und der neue Pächter einig geworden. Ein Vertrag lag noch nicht vor. Das hat sich am Montag (9. 3.) geändert.

Jetzt lesen

„Jetzt stehen die Unterschriften“, bestätigt Löhr auf Anfrage der Redaktion. Zwei Namen stehen unter dem Kontrakt: der des Selmer Baudezernenten als Vertreter der Entwicklungsgesellschaft, Stephan Schwager, und der des Wirtes, den Löhr aber noch nicht öffentlich machen möchte. Der Wirt sei noch an anderer Stelle gastronomisch aktiv und müsse seinen Wechsel zu Suer erst vorbereiten.

Fest steht aber bereits: Viel Zeit wird nicht mehr vergehen, bis nicht nur sein Name, sondern auch sein Angebot an Speisen und Getränken bekannt sein wird. Denn bereits im April soll das Gasthaus in der Altstadt wieder geöffnet sein. Ursprünglich hatten Vertreter der Stadt von Juni gesprochen. „Je eher, desto besser“, sagt Mario Löhr.

An der Stadtentwicklung Selm GmbH ist die Stadt über die Stadtwerke zu 51 Prozent beteiligt, die übrigen 49 Prozent hält, wie bei den Stadtwerken selbst, das Unternehmen Remondis. Die GmbH war Ende 2019 eingesprungen, als den Suers ein möglicher Pächter für ihr Gasthaus abgesprungen war.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt