Coronavirus

51 neue Fälle im Kreis Unna, in Selm gibt es zwei neue Infektionen

Nach einer Neu-Erkrankung in Selm ist die Zahl der Corona-Infizierten am Dienstag (17. August) auf 17 gestiegen. Weitere Todesopfer gab es nicht zu beklagen.
© picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Am Dienstag (17. August) sind der Gesundheitsbehörde 51 neue Fälle für den Kreis Unna und kein weiterer Todesfall im Zusammenhang mit Corona gemeldet worden. In Selm sind zwei weitere Fälle registriert worden, beides Infektionen mit der sogenannten Delta-Variante. Neue Fälle mit der Alpha- oder Beta-Variante gab es in Selm, wie auch im gesamten Kreis, keine.

Insgesamt gibt es damit im Kreis Unna seit Beginn der Pandemie 19.431 Fälle, in Selm 1159. Als genesen gelten seit Dienstag in Selm 1106 Personen, eine mehr als am Vortag. Kreisweit sind es 18.710 gesundete Personen. Die Zahl der aktuell infizierten Personen liegt im Kreis Unna bei 229, in Selm bei 17.

Der 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner liegt für den Kreis aktuell bei 29,9. Somit befindet sich der Kreis Unna nach wie vor in Stufe 1 gemäß Corona-Schutzverordnung des Landes NRW. Ab einer Inzidenz von 35 gilt Stufe 2. Allerdings hat NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) angekündigt, dass ab Freitag neue Corona-Regeln gelten werden: Die Inzidenz spielt dann keine Rolle mehr, stattdessen kommt es vor allem auf den Impfschutz an. Geimpfte und Genesene erhalten fast vollständig ihre Freiheiten zurück.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.