Bildergalerie

60 Cappenberger helfen bei der Amphibienrettung

Viele freiwillige Helfer haben am Samstag mitgeholfen, die Zäune zur Amphibienrettung in Cappenberg aufzustellen.
24.02.2019
/
Über 60 Helfer halfen den ganzen Samstag mit, Amphibienzäune in Cappenberg aufzustellen, damit Frösche, Kröten und Molche nicht auf die Straßen laufen.© Viktoria Michelt
Vor allem die Kinder der Galileoklasse hatten viel Spaß bei der Aktion.© Viktoria Michelt
Über 60 Helfer halfen den ganzen Samstag mit, Amphibienzäune in Cappenberg aufzustellen, damit Frösche, Kröten und Molche nicht auf die Straßen laufen.© Viktoria Michelt
Zunächst müssen die Kinder den Zaun entheddern, bevor sie ihn in die Boden stecken können.© Viktoria Michelt
Über 60 Helfer halfen den ganzen Samstag mit, Amphibienzäune in Cappenberg aufzustellen, damit Frösche, Kröten und Molche nicht auf die Straßen laufen.© Viktoria Michelt
Oft ist es gar nicht so einfach, die Metallstäbe in den Boden zu stecken.© Viktoria Michelt
Über 60 Helfer halfen den ganzen Samstag mit, Amphibienzäune in Cappenberg aufzustellen, damit Frösche, Kröten und Molche nicht auf die Straßen laufen.© Viktoria Michelt
Katharina Farwick-Brückhändler© Viktoria Michelt
Katharina Farwick-Brückhändler© Viktoria Michelt
Zusammen mit Friederike Kleykamp (rechts) und Helene Neuburger (nicht im BIld) organisierte Katharina Farwick-Brückhändler (links) von der Waldschule Cappenberg die Aktion.© Viktoria Michelt
Über 60 Helfer halfen den ganzen Samstag mit, Amphibienzäune in Cappenberg aufzustellen, damit Frösche, Kröten und Molche nicht auf die Straßen laufen.© Viktoria Michelt
Die freiwillige Feuerwehr Cappenberg rückte gleich mit zwei Autos an, um das ganze Material auf die Gruppen zu verteilen.© Viktoria Michelt
In solche Eimer sollen die Amphibien fallen, damit sie gezählt und über die Straße getragen werden können.© Viktoria Michelt
Paul (links) und Leon von der Galileoklasse der Geschwister-Scholl-Gesamtschule macht es nichts aus, auch am Wochenende zu helfen.© Viktoria Michelt
Mit unter den über 60 freiwilligen Helfern waren auch der Schützenverein CAppenberg und die freiwillige Feuerwehr aus Cappenberg,© Viktoria Michelt
Stefan Rekow (rechts) und Thomas Stasch vom Schützenverein CAppenberg finden es selbstverständlich, dass man sich gegenseitig hilft und die Zäune für die Amphibien aufbaut.© Viktoria Michelt
Schilder an den Zäunen erklären, wofür die Zäune da sind.© Viktoria Michelt
Über 60 Helfer halfen den ganzen Samstag mit, Amphibienzäune in Cappenberg aufzustellen, was allen sichtlich Spaß machte.© Viktoria Michelt
Über 60 Helfer halfen den ganzen Samstag mit, Amphibienzäune in Cappenberg aufzustellen, damit Frösche, Kröten und Molche nicht auf die Straßen laufen.© Viktoria Michelt
Über 60 Helfer halfen den ganzen Samstag mit, Amphibienzäune in Cappenberg aufzustellen, damit Frösche, Kröten und Molche nicht auf die Straßen laufen.© Viktoria Michelt
Über 60 Helfer halfen den ganzen Samstag mit, Amphibienzäune in Cappenberg aufzustellen, damit Frösche, Kröten und Molche nicht auf die Straßen laufen.© Viktoria Michelt
Über 60 Helfer halfen den ganzen Samstag mit, Amphibienzäune in Cappenberg aufzustellen, damit Frösche, Kröten und Molche nicht auf die Straßen laufen.© Viktoria Michelt
Über 60 Helfer halfen den ganzen Samstag mit, Amphibienzäune in Cappenberg aufzustellen, damit Frösche, Kröten und Molche nicht auf die Straßen laufen.© Viktoria Michelt
Über 60 Helfer halfen den ganzen Samstag mit, Amphibienzäune in Cappenberg aufzustellen, damit Frösche, Kröten und Molche nicht auf die Straßen laufen.© Viktoria Michelt
Über 60 Helfer halfen den ganzen Samstag mit, Amphibienzäune in Cappenberg aufzustellen, damit Frösche, Kröten und Molche nicht auf die Straßen laufen.© Viktoria Michelt