Abriss des Walter-Gerhard-Hauses in Bork doch erst nächste Woche

Ehemaliges Gemeindezentrum

Der Bagger steht schon und kündet den bald drohenden Abriss des ehemaligen Borker Gemeindezentrums, des Walter-Gerhard-Hauses, an. Los wird es aber nun doch erst in der nächsten Woche gehen.

Bork

, 26.06.2020, 20:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Abbruchbagger steht schon bereit auf dem Gelände des ehemaligen Gemeindezentrums.

Der Abbruchbagger steht schon bereit auf dem Gelände des ehemaligen Gemeindezentrums. © Frank Bußmann

Der Abrissbagger steht schon auf dem Gelände des ehemaligen Gemeindezentrums in Bork bereit. Abgerissen wird aber doch erst in der kommenden Woche, wie Investor Georg Eskes im Gespräch mit der Redaktion sagt.

Ursprünglich hatte Eskes damit gerechnet, dass schon Ende der Woche weder Gemeinde- noch Pfarrhaus stehen würden. Die Option in dieser Woche mit dem Abriss zu beginnen hatte sich aber ohnehin spontan ergeben. Die letzten Vorbereitungen für den Abriss laufen schon seit dieser Woche Mittwoch. Nun hat sich aber doch noch alles etwas nach hinten verschoben. „Nach aktuellem Plan wird das Pfarrhaus am Montag abgerissen“, erläutert Esken. Ein paar Tage später soll dann das Pfarrhaus folgen.

Jetzt lesen

Auf dem Gelände sollen insgesamt 21 barrierefreie Wohnungen enstehen. Dort, wo jetzt das Pfarrhaus steht, ist ein Wohnprojekt für junge, körperlich behinderte Menschen geplant.

Der Investor hofft, noch im Oktober eine Genehmigung für den Bauvertrag zu haben. Dann könnten die Bauarbeiten schon in diesem Jahr losgehen.

Lesen Sie jetzt