Abschlussfeier des Förderzentrums Nord: 22 Schüler und Schülerinnen „machen ´nen Abflug“

Förderzentrum Nord

22 Zeugnisse konnte Schulleiterin Doris Kraft am Freitag verteilen. Für große Begeisterung sorgte der Auftritt einiger Lehrer, die ihre Rede passend zum Motto des Jahrgangs gestalteten.

Bork

, 06.07.2019 / Lesedauer: 2 min
Abschlussfeier des Förderzentrums Nord: 22 Schüler und Schülerinnen „machen ´nen Abflug“

22 Schüler und Schülerinnen feierten am Freitag ihren Abschluss am Förderzentrum Nord. © Pascal Albert

Wir machen ´nen Abflug - Ich heb ab“ lautet das Motto des Abschlussjahrgangs des Förderzentrums Nord. Und zu diesem Anlass hatten sich die Lehrer der 22 Schüler und Schülerinnen etwas Besonderes einfallen lassen. Sie spielten eine Unterhaltung zwischen zwei Piloten und den Mitarbeitern eines Flughafen-Towers nach.

Unter anderem wurde dann eine Checkliste durchgegangen, um zu gucken, ob die „Passagiere“ der 10a und b auch alle wichtigen Stationen ihrer Schullaufbahn absolviert haben. Dann wurden die Stärken und teilweise auch Schwächen der Schüler noch mal hervorgehoben. Nicht nur der Auftritt der Lehrer sorgte für einige Lacher unter den Gästen.

Bürgermeister sorgte für Gelächter

Auch Bürgermeister Mario Löhr brachte die Menge zum Lachen, als er den Schülern versicherte, dass das Ordnungsamt nicht zu ihrer Abschlussfeier kommen werde - egal wie laut sie auch feiern. „Ihr dürft es richtig krachen lassen“, sagte er mit einem Augenzwinkern.

Schulleiterin Doris Kraft riet ihren Absolventen, auch in Zukunft mutig und selbstbewusst zu agieren. „Und lasst nie locker, auch wenn es Rückschläge gibt.“ Sie freute sich, dass alle Schüler bereits wissen, was sie in Zukunft machen werden. Zwei beginnen eine Lehre, die restlichen 20 wechseln zu neuen Schulformen. Zum Abschied lud sie alle ein, jederzeit wiederzukommen: „Ihr seid stets als Gast im Förderzentrum Nord willkommen.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt