Bauarbeiten haben begonnen: Vollsperrung auf dem Cappenberger Damm

Baustelle

Die Schilder stehen. Seit dem frühen Donnerstagmorgen, 26. September, ist der Cappenberger Damm gesperrt. Baumaschinen rollen aber noch nicht. Erst muss etwas anderes geklärt sein.

Cappenberg

, 26.09.2019, 13:08 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bauarbeiten haben begonnen: Vollsperrung auf dem Cappenberger Damm

Noch ist der Cappenberger Damm eine Holperstrecke. Das Team von Gelsenwasser ist aktiv. © Sylvia vom Hofe

Nichts geht mehr auf dem Cappenberger Damm: der größten Holperstrecke der Region. Zwischen der Einmündung Am Kohuesholz in Richtung Sportplatz und dem Kreuzungspunkt mit der Werner Straße ist die Straße komplett gesperrt - seit Donnerstagmorgen, 26. September. Große Straßenbaumaschinen rollen dort aber noch nicht. Statt dessen sind Männer mit Detektoren unterwegs.

Bauarbeiten haben begonnen: Vollsperrung auf dem Cappenberger Damm

Busse fahren seit Donnerstag, 26. September, Umleitungen. © Sylvia vom Hofe

„Wir suchen die Wasserleitung“, sagt einer der Männer vom Gelsenwasser-Team. Dass sie dort, zwischen Straße und Radweg, liegt, ist bekannt. Wo genau, aber nicht. Das messen sie aus und markieren es - damit die Leitungen bei den Straßenbauarbeiten nicht beschädigt werden.

Die Pendler, die seit Donnerstag nicht mehr ihre alte Strecke nehmen können, werden umgeleitet: über die Werner Straße, den Zeche-Hermann-Wall, die Kreisstraße, die Lünener Straße und die Borker Straße.

Erster Bauabschnitt soll bis zu den Herbstferien fertig sein

Die Baufirma hat nach Auskunft des Landesbetriebs Straßenbau erklärt, mit dem ersten Bauabschnitt bis zu den Herbstferien fertig zu sein. Die NRW-Herbstferien fangen am 14. Oktober an.

Im Anschluss an die Arbeiten im ersten Bauabschnitt finden laut Straßen NRW die Sanierungsarbeiten auf der L 810 ab der Kreuzung Freiherr-vom-Stein-Straße/Am Brauereiknapp bis zum Ortseingang Lünen (nahe Friedhof) statt. Zusätzlich werden laut Landesbetrieb auf der Freiherr-vom-Stein-Straße rund 30 Meter Fahrbahn saniert.

Lesen Sie jetzt