Bork, Paris, New York: Borker Künstlerin Anna Blume ist gestorben

Nachruf

Die Borker Künstlerin Anna Blume stellte ihre Fotografien mit ihrem Ehemann Bernhard in New York und Paris aus. Nun ist sie im Alter von 83 Jahren gestorben.

Bork

, 26.06.2020, 08:35 Uhr / Lesedauer: 2 min
Anna Blume und ihr Mann Bernhard kreierten großformatige schwarz-weiß Bilder, auf denen sie selbst die Modelle waren. Hier zu sehen ist das Werk „Trautes Heim“ bei einer Ausstellung im Sprengel Museum in Hannover.

Anna Blume und ihr Mann Bernhard kreierten großformatige schwarz-weiß Bilder, auf denen sie selbst die Modelle waren. Hier zu sehen ist das Werk „Trautes Heim“ bei einer Ausstellung im Sprengel Museum in Hannover. © picture alliance / dpa

„Wahnzimmer“, „Küchenkoller“ oder auch „Trautes Heim“ hießen die Fotografie-Serien, die Anna und Bernhard Blume gemeinsam erschufen. Großformatige Bilder in schwarz-weiß, die den deutschen Alltag zeigen. Schrullig, liebenswürdig, Die Modelle auf den Fotos waren Anna und Bernhard Blume selbst.

Bei „Im Wald“ zum Beispiel zeigt sich Bernhard Blume mit Hut und kariertem Jackett, seine Frau trägt auf den Bildern ein adrettes Jacket, ebenfalls kariert. Gemeinsam hängen sie an Ästen, umarmen Bäume und zeigen entgleiste Gesichter.

Studium an der Kunstakademie

„Inszenierte Fotografie“ nannte sich dieser Kunst-Stil, die Werke von Anna und Bernhard Blume fanden weltweit Anerkennung und Beachtung. Sie wurden in den berühmtesten Museen der Welt gezeigt. Zum Beispiel im Centre Pompidou in Paris und im Museum of Modern Art in New York. Viele ihrer Arbeiten sind im Kölner Museum Ludwig zu sehen.

Anna Blume, fotografiert bei der Arbeit in ihrem Atelier in Köln.

Anna Blume, fotografiert bei der Arbeit in ihrem Atelier in Köln. © Hedwig Blume

Geboren wurde Anna Blume 1937 in Bork. „Sie hat immer erzählt, dass sie hier eine wunderschöne Kindheit hatte, trotz des Krieges“, erzählt ihre Tochter Hedwig im Gespräch mit der Redaktion. „Bork war ihre Heimat“, erzählt Hedwig Blume. Für das Studium an der Kunstakademie Düsseldorf zog Hedwig Blume dann aber nach Düsseldorf, wo sie auch ihren späteren Ehemann Bernhard kennenlernt. Später lebt das Ehepaar in Köln. Anfang der 1980er arbeiten beide zunächst als Lehrer, Anna Blume als Werk- und Kunstlehrerin, ihr Mann Bernhard, als Kunst und Philosophielehrer.

Wurzeln in Bork

Zu diesem Zeitpunkt haben sie bereits auf der Documenta in Kassel, der wichtigsten Ausstellung für zeitgenössische Kunst, ihre Werke gezeigt. „Alles, was wir verdienen, wird in neue Projekte investiert“, sagte Bernhard Blume einmal dem NRW-Kulturmagazin kultur.west.

Bernhard Blume starb 2011, kurz vor seinem 74. Geburtstag. Anna Blume ist nun nach langer Krankheit am 18. Juni im Alter von 86 Jahren gestorben. Zuvor hatte sie für längere Zeit bei ihrer Tochter Hedwig in Bork gelebt. „Das war ihr wichtig“, erzählt Hedwig Blume, „hier sind ihre Wurzeln“.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt