Café Alte Kegelbahn startet nach der Corona-Pause - aber eher vorsichtig

mlzAlte Kegelbahn

Nun hat auch das am östlichsten gelegene der Selmer Restaurants nach der Corona-Zwangspause wieder geöffnet. Das Café Alte Kegelbahn. Wenn auch noch nicht mit der gewohnten Speisenkarte.

Cappenberg

, 16.05.2020, 07:48 Uhr / Lesedauer: 1 min

Seit Freitag servieren Betreiber Philipp Schulze Wethmar und sein Team wieder Regionales. Philipp Schulze Wethmar und sein Team, haben hin und her überlegt, wie eine Wiedereröffnung gelingen kann. Schließlich sind diverse Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Die Gäste müssen ihre Daten bei Betreten des Restaurants eintragen.

Die Grenzen, die die Coronaschutzverordnung den Gastronomen auferlegt, führen im Café Alte Kegelbahn im Schlosspark Cappenberg zu einer kuriosen Situation; Die Tische im größten Teil des Restaurants innen können nicht genutzt werden können. „Wir können dort die Abstände nicht einhalten, weil der Durchgang zu schmal ist“, sagt Philipp Schulze Wethmar. So stehen im oberen Teil also nur drei Tische zur Verfügung. Draußen stehen zwölf Tische.

Kleine Speisenkarte

Die Speisenkarte hält Schulze Wethmar derzeit übersichtlich: „Wir haben eine Spargelcremesuppe, gebackenen Ziegenkäse mit Salat und Penne mit grünem Spargel.“ Waffeln und hausgemachten Kuchen gebe es auch.

Die meisten Gäste, so schätzt Schulze Wethmar, werden nicht einfach so vorbeikommen. „Sie werden vorher anrufen“, sagt er. Schon am ersten Tag der Öffnung, Freitag, 15. Mai, gab es einige Reservierungen. Kontakt: Tel. (02306) 959 32 11.

Die Öffnungszeiten: donnerstags bis samstags von 12 bis 20 Uhr und sonn- und feiertags von 12 bis 19 Uhr.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt