Coronavirus

Corona in Selm: Das Wochenende bringt keine Überraschung

Nachdem das Kreisgesundheitsamt bereits am Freitag keine Neuinfektionen in Selm meldete, kam auch über das Wochenende kein Fall dazu. In der Umgebung allerdings schon.
Keine Neuinfektionen kommen im Kreis Coesfeld hinzu. © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Vor genau einer Woche, am 12. Juli, wurde zuletzt die Neuinfektion eines Selmer Bürgers mit dem Coronavirus vermeldet. Seitdem steht in der Übersicht des Kreises Unna eine Null bei der Stadt Selm. Somit bleibt es auch bei 1137 Selmerinnen und Selmern, die sich seit Beginn der Pandemie mit dem Coronavirus infizierten. Aktiv infiziert ist weiterhin noch eine Person.

In den anderen Städten im Kreis haben sich Menschen in Lünen (+2), Unna (+2), Kamen (+1) und Werne (+1) neu mit dem Coronavirus infiziert. Einen Todesfall gab es kreisweit nicht zu vermelden. Die meisten aktuell Infizierten kommen am Montag aus Lünen (8) und Unna (7).

Wie am vergangenen Freitag bleibt es in Selm bei 1100 Personen, die von einer Infektion genesen sind. Einen Fall von stationärer Behandlung gibt es im gesamten Kreis Unna nicht.

Bei insgesamt drei Neuinfizierten im Kreis wurde seit Freitag die Delta-Variante des Virus nachgewiesen. Der 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner liegt laut Robert-Koch-Institut im Kreis Unna am Montag bei 4,1. Dieser lag am Samstag (17.8.) noch geringfügig höher bei 4,6. Damit gilt im Kreis Unna weiterhin die Stufe 0 der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.