Infektionszahlen

Corona in Selm: Kreis Unna meldet weiteren Todesfall

Eine Frau aus Selm ist an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben. Das teilte der Kreis Unna am Mittwoch (25.11.) mit.
Das Gesundheitsamt meldet täglich die neuen Zahlen zum Infektionsgeschehen auch in Nordkirchen und Olfen. © picture alliance/dpa

Die Frau ist das fünfte Todesopfer der Pandemie in Selm. Sie wurde 84 Jahre alt. Neben der Frau aus Selm meldete das Kreisgesundheitsamt zwei weitere Todesfälle: Einen 70-jährigen Mann aus Lünen und einen 93-jährigen Mann aus Kamen. Damit sind seit Beginn der Pandemie im März 86 Menschen aus dem Kreisgebiet an den Folgen einer Corona-Infektion gestorben.

Auch die Zahl der Corona-Infektionen im Kreisgebiet steigt weiter an. Am Mittwoch (25. November) kamen 208 neue Fälle hinzu. Die meisten Infektionen verzeichnete Bergkamen (plus 56) vor Lünen (plus 44) und Werne (plus 36). Insgesamt haben sich damit seit März im Kreis Unna 5998 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. In Selm registrierte das Kreisgesundheitsamt 7 neue Fälle, die Zahl der infizierten Personen seit Beginn der Testungen steigt in der Stadt damit auf 292.

Positiv ist weiterhin die Entwicklung bei den Gesundeten: Der Kreis Unna meldete am Mittwoch 165 weitere Personen, die eine Corona-Infektion überstanden haben. Die Zahl steigt damit auf 4120 Menschen. In Selm meldeten sich sieben Patienten wieder gesund, hier kletterte die Zahl auf 214. Damit gelten kreisweit noch 1792 Menschen aktuell als infiziert, 40 weniger als am Vortag. In Selm ging die Infizierten-Zahl um 1 zurück auf nun 73 Menschen.

Der 7-Tage-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner liegt nach Berechnungen des Kreises bei 207,6.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.