Corona-Krise: Es gibt jetzt wieder Fahrkarten direkt beim Busfahrer

Busse

Wochenlang konnten Fahrgäste der Linienbusse wegen Corona-Auflagen keine Fahrkarten im Bus kaufen. Das wird sich jetzt ändern. Und noch etwas ebenfalls

Selm

, 09.06.2020, 08:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die VKU hat Plexiglasscheiben in Bussen installieren lassen.

Die VKU hat Plexiglasscheiben in Bussen installieren lassen. © VKU

Seit Beginn der Corona-Krise hatte in den Bussen der Verkehrsgesellschaft Kreis Unna (VKU) mbH folgende Regelung gegolten: Die Vordertüren in den Bussen der VKU blieben geschlossen, Tickets erhielten Kunden über die fahrtwind-App oder an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Ab Mittwoch, den 10.06.2020, können Fahrgäste wieder in allen Bussen der VKU (mit Ausnahme der Schülerlinien) eine Fahrkarte beim Fahrer kaufen. Gleichzeitig gilt auch die Verpflichtung, wieder den Einstieg an der vorderen Tür zu nutzen. Das teilt die VKU mit.

Plexiglasscheiben installiert

Zum gesundheitlichen Schutz von Fahrgästen und Fahrpersonal habe die VKU im überwiegenden Teil ihrer Busse Plexiglasscheiben am Fahrerplatz installiert, heißt es in der VKU-Pressemitteilung. „Dort wo eine Installation aus baulichen Gründen noch nicht möglich war, wurden alternative Lösungen geschaffen.“

Weitere Auskunft zum Thema Bus und Bahn gibt es bei der kreisweiten Servicezentrale fahrtwind unter Tel. 0 800 3 / 50 40 30 (elektronische Fahrplanauskunft, kostenlos) oder 0 180 6 / 50 40 30 (personenbediente Fahrplanauskunft, pro Verbindung: Festnetz 20 ct / mobil max. 60 Cent) oder über die fahrtwind App (kostenloser Download im Google Play Store oder im App Store) oder im Internet www.fahrtwind-online.de

Lesen Sie jetzt