Corona-Infektionszahl steigt im Kreis Unna leicht - ein weiterer Toter

Corona-Krise

Im Kreis Unna ist die Zahl der nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus über Pfingsten nur leicht gestiegen. Es gibt aber eine traurige Nachricht.

Selm

, 02.06.2020, 17:31 Uhr / Lesedauer: 1 min

Seit dem 29. Mai, als der Kreis Unna zuletzt Zahlen veröffentlichte und vermeldete, dass sich mittlerweile insgesamt 668 Menschen im Kreis mit dem Coronavirus infiziert hatten, ist die Zahl der bestätigten Infektionen über das lange Pfingstwochenende kreisweit um drei Fälle auf 671 gestiegen. Am 30. Mai seien zwei neu Infizierte aus Werne und am 2. Juni ein Fall neu aus Lünen gemeldet worden, teilt Kreispressesprecherin Constanze Rauert mit.

In Selm bleibt es bei 57 bestätigten Infektionen.

Aktuell sind kreisweit nur noch 14 Menschen infiziert. Am 29. Mai waren es noch 39 gewesen. In Selm ist nur noch ein Patient aktuell infiziert. Ein Mensch weniger als am 29. Mai.

27 Menschen sind wieder gesund

Im gesamten Kreis Unna gelten jetzt 622 Menschen als gesundet. Das sind 27 mehr als zuletzt am 29. Mai gemeldet. In Selm stieg die Zahl der Gesundeten um einen auf 54.

Erneut gebe es eine traurige Nachricht im Zusammenhang mit dem Coronavirus, so die Kreispressestelle: „Am 30. Mai ist ein 99-jähriger Mann aus Bergkamen gestorben. 35 Menschen sind im Kreis Unna bisher am Coronavirus gestorben. Zwei davon waren Selmer.

Lesen Sie jetzt