Corona-Update: Keine Maskenpflicht, aber zwei Neuinfektionen in Selm

Coronavirus

Über das Wochenende sind auch für die Stadt Selm wieder neue Coronafälle zur Statistik hinzugekommen. Eine Maskenpflicht, die beispielsweise in Lünen eingeführt wird, gibt es in Selm nicht.

Selm

, 19.10.2020, 17:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Zwei Neuinfektionen wurden am Montag für Selm gemeldet.

Zwei Neuinfektionen wurden am Montag für Selm gemeldet. © picture alliance/dpa

Die Coronazahlen in Selm sind auch über das Wochenende wieder angestiegen: Allerdings hat der Kreis Unna für die Stadt am Montag (19. Oktober) nur zwei neue Fälle bekannt gegeben. Einer wurde am Samstag, einer am Sonntag gemeldet. Am Montag gab es in Selm zum Zeitpunkt der Meldung keine gemeldete Neuinfektion.

44 Menschen sind derzeit laut Informationen des Kreises in Selm aktiv mit dem Coronavirus infiziert. Das sind sieben weniger als noch am Freitag. Als genesen gelten in Selm jetzt 91 Corona-Patienten. Hinzu kommen zwei Todesfälle, die es in der Stadt schon in Zusammenhang mit der Coronakrise gab. Insgesamt gab es also im gesamten Verlauf der Krise 137 Fälle in Selm.

Der Kreis hat am Montag auch eine Aktualisierung der geltenden Allgemeinverfügung veröffentlich: Für die Innenstädte oder andere belebte Bereiche in manchen Städten im Kreis Unna soll demnach ab Dienstag eine Maskenpflicht gelten. Anders als Lünen, Schwerte und Fröndenberg ist Selm von dieser Regelung nicht betroffen.

Auswirkungen auf Selm hatten allerdings positive Corona-Testungen in dem Altenwohnheim St. Norbert von der Caritas in Lünen: Weil es eine Zusammenarbeit mit dem Caritas-Altenwohnheim St. Josef in Selm gibt, haben auch dort Testungen der Bewohner stattgefunden. Nach Auskunft der Caritas waren allerdings alle negativ. Auf die Testergebnisse der Mitarbeiter werde aber zum Teil noch gewartet.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt