Coronavirus

Corona-Update: Neue Delta-Fälle, aber weniger Patienten im Krankenhaus

Das Gesundheitsamt meldet für Selm nur wenige neue Infektionen, aber es sind weitere Delta-Fälle nachgewiesen worden. Mehrere wichtige Werte zeigen aber einen positiven Trend.
In Selm sind weitere Delta-Fälle nachgewiesen worden. © picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Für die Stadt Selm meldet das Gesundheitsamt am Mittwoch (22.9.) wieder zwei neue Infektionen mit dem Coronavirus. Damit hat es nun insgesamt seit Ausbruch der Pandemie 1205 bestätigte Coronafälle in Selm gegeben. Der Großteil davon gilt aber mittlerweile als genesen: Insgesamt 1147 Selmerinnen und Selmer haben ihre Corona-Infektion überstanden – drei mehr als noch am Dienstag.

Neue Delta-Fälle nachgewiesen

Als aktiv infiziert gelten aktuell 21 Menschen mit Wohnsitz in Selm. Damit sinkt die Zahl im Vergleich zum Vortrag um eins. Allerdings kommen zwei Delta-Fälle zur Statistik dazu, damit sind insgesamt 30 Fälle mit der Virusmutation in Selm bekannt.

Weniger Patienten im Krankenhaus

Das Gesundheitsamt meldet am Mittwoch kreisweit keine Todesfälle. In Selm sind im Verlauf der Pandemie 37 Menschen im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Weitere positive Nachrichten: Die Zahl der Patienten, die wegen Corona im Krankenhaus stationär behandelt werden müssen, ist gesunken: Acht Patienten werden behandelt, sechs weniger als am Vortag.

Die Inzidenz im Kreis Unna liegt laut Robert Koch-Institut bei 44,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen (Stand: 22. September).

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.