Coronavirus

Coronavirus in Selm: 22 neue Fälle über das Wochenende dazu gekommen

22 neue bestätigte Coronafälle sind über das Wochenende und am Montag für die Stadt Selm gemeldet worden. Neue Todesfälle gab es in Selm nicht. Keine Selbstverständlichkeit - die Nachbarstädte sind stärker betroffen.
22 neue Coronafälle wurden am Montag für Selm gemeldet. © picture alliance/dpa

Die Coronazahlen in Selm sind über das Wochenende und am Montag (7. Dezember) weiter gestiegen: 22 neue Fälle meldet der Kreis Unna auf seiner Homepage. Damit hat es in der Stadt nun seit Beginn der Pandemie insgesamt 383 bestätigte Fälle gegeben – 136 Ansteckungen sind gerade aktiv. 242 Selmer Fälle gelten als genesen – acht mehr als noch am Freitag.

Darüber hinaus hat es in der Stadt schon fünf Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus gegeben.

Viele Todesfälle in Selms Nachbarstädten

Zumindest an der letztgenannten Zahl hat sich über das Wochenende nichts verändert – keine Selbstverständlichkeit, wie ein Blick in die Nachbarstädte zeigt. Vier Todesfälle für Lünen und vier für Werne wurden so am Montag bekanntgegeben. Dazu gab es noch einen Todesfall in Schwerte und einen in Bönen. Mit den zehn neu gemeldeten Fällen steigt die Zahl der in Zusammenhang mit Corona stehenden Todesfällen im Kreis Unna auf 117 Menschen.

Mit den aktuell 136 aktiven Fällen ist Selm weniger betroffen als andere Städte. In Lünen zum Beispiel gibt es derzeit 433 aktive Fälle, in Werne sind es 177, in Unna 173. Nur Bönen (111), Fröndenberg (47) und Holzwickede (101) gibt es weniger aktuelle Fälle als in Selm.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt