Coronavirus

Coronavirus: Zwei Todesfälle in Selm, ein neuer Fall

Wieder einmal gibt es schlechte Nachrichten vom Kreis: Zwei Frauen sind in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Die Zahl der aktuell Infizierten in der Stadt hingegen sinkt.
Im Kreis Recklinghausen wurden 14 weitere Todesfälle gemeldet. (Symbolbild) © picture alliance/dpa

Sechs weitere Todesfälle in Zusammenhang mit Corona meldet das Gesundheitsamt des Kreises Unna am Dienstag. Darunter sind auch zwei Todesfälle aus Selm. Dabei handelt es sich um eine 90-Jährige sowie eine 81- Jährige, die beide am 6. Januar gestorben sind.

Zudem sind drei Personen aus Lünen und eine Frau aus Schwerte gestorben. Für Selm sind es nun insgesamt 22 Todesfälle in Zusammenhang mit Corona seit Beginn der Pandemie. Für den gesamten Kreis sind es 248.

Inzidenzwert sinkt leicht

An Coronafällen sind an diesem Dienstag 72 neue Infektionen gemeldet worden. Für Selm war es nur einer. Damit kommt die Stadt nun auf die markante Zahl von 666 Fällen seit dem Ausbruch der Pandemie. Kreisweit sind es 10640.

Als aktiv infiziert gelten im Kreis gerade 1.547, in Selm sind das 96 und damit vier weniger als am Vortag dieser Meldung, da auch neue Gesundete hinzugekommen ist.

Der wichtige 7-Tages-Inzidenzwert pro 100.000 Einwohner ist wieder leicht gesunken. Er liegt im Kreis Unna gerade bei 153.46. Zur gleichen Zeit lagen acht Kreise und kreisfreie Städte bei der Marke über 200.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt