Das geht am Wochenende in Selm, Olfen und Nordkirchen - und so war die Woche

ZUM WOCHENENDE

Kneipennacht, Hypnoseshow und Baumesse. Was ist dieses Wochenende in Selm, Olfen und Nordkirchen los und was war wichtig. Eine Zusammenstellung von Sabine Geschwinder

Selm, Olfen, Nordkirchen

, 22.03.2019, 17:07 Uhr / Lesedauer: 2 min
Was an diesem Wochenende in der Region los ist, hat sich in dieser Woche Sabine Geschwinder angeschaut.

Was an diesem Wochenende in der Region los ist, hat sich in dieser Woche Sabine Geschwinder angeschaut. © Grafik Verena Hasken

Das Wochenend-Wetter:

Nach den wunderschön warmen Frühlingstagen der vergangenen Tage könnte es ewig so weiter gehen. Finde ich zumindest. Der Samstag bildet aber einen kleinen Dämpfer: warm (bis zu 13 Grad) ist es immer noch, dafür aber leicht bewölkt. Na ja, zu verkraften ist das trotzdem. Immerhin wird es sehr wahrscheinlich nicht regnen. Der Sonntag startet dann mit Wolken, wird aber im Verlauf des Tages immer sonniger. Na bitte, geht doch. Das Thermometer steigt auf bis zu 12 Grad.

Unsere Leseempfehlungen zum Wochenende:

1. „Lieber Herr Löhr“, beginnt der Brief von Mariella (9) und ihre Freundin Acelya (8). Die beiden Mädchen aus Bork haben Bürgermeister Mario Löhr einen Brief geschrieben, weil sie traurig darüber sind, dass ihr Spielplatz gesperrt ist. Auch eine Antwort des Bürgermeisters haben sie bereits erhalten.

Jetzt lesen

2. Zum Frühling gehört ja oft der Gedanke an Sport. Mal wieder Sport machen, mehr Sport machen und generell fitter werden. Umso beeindruckender fand ich daher den Termin, den meine Kollegin Sylvia vom Hofe in dieser Woche hatte. Sie besuchte eine Gymnastik-Gruppe, die es schon seit 40 Jahren gibt. Gemeinsam werden die Damen alt - und sind immer noch fit. Ziemlich cool.

Jetzt lesen

3. Ausnahmsweise empfehle ich mal eine eigene Geschichte: Für unsere Hospizserie durfte ich ein Interview unter anderem mit den Leiterinnen der beiden Selmer Pflegeheime führen. Sie haben mir davon berichtet, wie es ist, ständig mit dem Thema Tod konfrontiert zu sein und Entscheidungen treffen zu müssen, die über Leben und Tod entscheiden. Beeindruckt hat mich dabei, wie gerne die Beiden ihren Job machen und wie emotional sie dieses Thema angehen, aber auch, dass es dennoch auch ein heiteres Gespräch war.

Jetzt lesen

Das ist am Wochenende los:

Samstag, 23. März, Kneipennacht, diverse Kneipen, Selm:

Das Prinzip ist klar, mit einem Bändchen gibt es Eintritt zu allen Kneipen, die an der Kneipennacht teilnehmen. Und damit gibt es auch reichlich Auswahl, um einen schönen Abend mit viel guter Musik und ein paar coolen Drinks zu verbringen. Wie wäre es zum Beispiel mit der Coverband Küppers, Beck’s und Brinkhoff’s“, die im Selmer Hof spielt? Oder einen kleinen Abstecher nach Bork ins Haus Dörlemannn. Dort tritt die BandMoodishh auf, die mit ihrem walisischen Sänger und einem schönen Mix aus verschiedenen Genres schon beim Stephanusfest in Bork begeisterte. Los geht es ab 20.30 Uhr. Alle Infos zu den Bands und den Tickets gibt es hier:

Sonntag, 24. März, Zauber- und Hypnoseshow, Kap 8., Münster:

Ganz ehrlich: ich glaub ja nicht recht an Hypnose. Aber faszinierend finde ich sie ja schon irgendwie. Vielleicht müsste ich das ganze einfach mal näher unter die Lupe nehmen. Die Möglichkeit dazu gibt es am Sonntag bei der Show des Magiers Ben David und des Showhypnotiseurs Christoo. Christoo verwandelt das Publikum zu den Stars des Abends und lässt sie Dinge erleben, die sie selbst nicht für möglich hielten“, heißt es in der Ankündigung. Los geht es um 19 Uhr. Karten kosten 30,80 Euro und mehr Infos gibt es hier.

Samstag, 24. März und Sonntag, 25. März, Westfalenhallen Dortmund:

Wie lassen sich die eigenen vier Wänden energiebewusst Bauen und was gibt es sonst noch so zu beachten? Bei der „17.BauMesse NRW“ in der Dortmunder Westfalenhalle können sich Häuslebauer reichlich Informationen besorgen. Die Messe findet noch am Samstag und Sonntag statt. Und zwar von 10 bis 18 Uhr. Die Tageskarte kostet 8 Euro. Die Infos zur Messe gibt es hier.

Zitat der Woche:

„Wir haben unsere Dynamische-Schrift-Anzeige im Sinne der Kundenzufriedenheit aktualisiert.“ So begründet die Bahn ihre neue Anzeige, die nun auch darstellt, wo der nächste Zug abfährt. InSelmm, Beifang und Bork gibt es dafür aber nur eine Antwort: von Gleis 1.

Lesen Sie jetzt