Der Turm von St. Josef bleibt erhalten

Abriss und Neubauten

Nach den düstren Wolken, die im vergangenen November die Weiterentwicklung des Kirchorts St. Josef verdunkelten, gibt es nun bessere Aussichten. Das Bistum sieht weiterhin die Notwendigkeit der Aufgabe von Pfarrhaus, Kirche und Pfarrheim. Das Bistum stimmt dem Erhalt des Kirchturms zu und auch Neubauten.

SELM

von Von Theo Wolters

, 21.03.2011, 11:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Bistum stimmt dem Erhalt des Kirchturms zu.

Das Bistum stimmt dem Erhalt des Kirchturms zu.

Damit entspricht das Bistum nach langen Gesprächen und großen Unsicherheiten in der Gemeinde vollständig dem Votum der Kirchengemeinde aus dem Sommer 2010. Gemeinsam hatten Kirchenvorstand und Pfarrgemeinderat beschlossen, am Kirchort St. Josef einen jugendpastoralen Schwerpunkt zu verwirklichen, um die Chancen zu nutzen, die sich aus dem Veränderungsdruck ergeben: Weniger Gläubige, weniger Finanzmittel und auch weniger Priester machen es in Zukunft schwierig, all das fortzuführen, was in guter Weise gewachsen ist.„In der vergangenen Woche konnte auch geklärt werden, dass die notwendige Baumaßnahme, um den Turm ohne das Kirchengebäude standsicher zu machen und in einen guten Bauzustand zu bringen, vom Bistum getragen wird“, so Jesaja Michael Wiegard vom Kirchenvorstand. Später eventuell notwendige Baumaßnahmen müssten dann aus dem Haushalt der Kirchengemeinde mit finanziert werden. „Auch die eventuellen Erlöse aus einer Vermarktung von Flächen rund um den Turm, die Kapelle und das neue Pfarrheim werden später dazu genutzt werden müssen, das Bauprojekt mit zu finanzieren.“

Alles in Allem sind es bessere Aussichten, am Kirchort St. Josef „die Zukunft möglich zu machen“. Auch wenn diese Ergebnisse den Erhalt des Kirchengebäudes nicht möglichen machen, die Kirche als lebendige Gemeinschaft von Menschen bleibt erhalten und erhält neue Räume. Der Erhalt des Turms macht es zusätzlich möglich, die Verbindung in die Geschichte der Menschen in Beifang zu erhalten. Der Turm steht für die lange Tradition einer engagierten Gemeinde, die sich seit ihren Anfängen in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts um die Seelsorge, um die Aktivitäten, Engagements und Gottesdienste in St. Josef gekümmert hat.

Lesen Sie jetzt