Aral-Tankstelle in Selm an der Kreisstraße jetzt vollständig abgerissen

Abriss

Von der ehemaligen Aral-Tankstelle ist nur noch Schutt übrig. Das Gebäude ist vollständig abgerissen. Auch dem Gebäude daneben geht es bald an den Kragen: Hier entstehen Aldi- und Rewe-Märkte.

Selm

, 02.04.2020, 17:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die Aral-Tankstelle in Selm an der Kreisstraße ist am Mittwoch (1. April) vollständig abgerissen.

Die Aral-Tankstelle in Selm an der Kreisstraße ist am Mittwoch (1. April) vollständig abgerissen. © Arndt Brede

Jetzt ist sie endgültig Geschichte: Die Aral-Tankstelle an der Kreisstraße in Selm hatte schon im Dezember 2019 ihren Betrieb eingestellt. Auch von dem Gebäude ist mittlerweile nicht mehr viel zu sehen - nur noch Schutt, um genau zu sein. Die Mauern, die fast 50 Jahre lang Heim der Tankstelle waren, sind komplett eingerissen.

Auf der Fläche, die dadurch entstanden ist, sollen mehrere Geschäfte entstehen: Die Selmer Aldi-Filiale, die jetzt nur ein paar Hundert Meter entfernt liegt, wird in den Neubau ziehen, außerdem soll ein großer Rewe-Markt entstehen: Die holländische Firma Ten Brinke ist federführend bei der Planung.

Jetzt lesen

Bevor das Bauen aber losgehen kann, wird es noch weitergehen mit dem Abriss: Auch wenn die ehemalige Tankstelle schon weg ist, muss jetzt auch noch das Gebäude daneben weichen. Dort war noch bis vor ein paar Tagen das Autohaus Rüschkamp untergebracht - noch bis zum 31. März lief hier unter Einschränkungen das Geschäft. Das Autohaus ist mittlerweile ganz in den Neubau auf der Schachtstraße umgezogen.

Sven Klagge von Ten Brinke hatte gegenüber der Redaktion gesagt, dass die weiteren Abrissarbeiten voraussichtlich noch im April starten werden. Mit dem Neubau soll es im Laufe des Jahres dann auch losgehen.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt