In den Geschäften machen jetzt Plakate mit dem Hinweis "Signal für Selm" auf die Gutscheine aufmerksam. © Werbegemeinschaft
Gutscheine

„Ein Signal für Selm“: Einzelhändler kämpfen gegen die Corona-Krise

In der Corona-Pandemie hat auch der Selmer Einzelhandel mit Umsatzeinbrüchen zu kämpfen. Jetzt beleben die Kaufleute eine altbekannte Aktion neu und setzen ein starkes Signal.

Wer auf die Homepage der Werbegemeinschaft Selm gelangt, kommt an dem nicht vorbei, das die Werbegemeinschaft dort schreibt: „Die Corona Pandemie rüttelt die ganze Welt durcheinander. Für die Wirtschaft und die Geschäftswelt in Selm ist das eine nie dagewesene Herausforderung. Wir als Werbegemeinschaft haben seit Ende Februar für Sie als Kunden einige Aktionen geplant und durchgeführt, die Ihnen Vorteile bringen und uns helfen. Ganz aktuell wollen wir Sie jetzt vor Weihnachten mit der Aktion ,Ein Signal für Selm‘ noch einmal auf unsere Gutscheine aufmerksam machen.“

Diese Gutscheine sind nichts Neues. „Die hat es schon immer gegeben“, sagt Thomas Kaim, Sprecher der Werbegemeinschaft für das Selmer Zentrum. Diese Gutscheine, die es mehr als 20 Jahre gegeben habe, seien „einfach eingeschlafen“. In Coronazeiten werden Gutscheine aber wieder wichtiger, erklärt Kaim. „Die Leute können sie verschenken und sie können dann eingelöst werden, wann immer man will.“

„Wir müssen etwas tun, um im Straßenbild aufzufallen“, sagt Kaim. Das sei in Zeiten, in denen Menschen Geschäfte meiden, weil sie Angst haben, sich mit dem Coronavirus zu infizieren, wichtig. „Für manche Geschäfte ist das hart. Das mögen wir ja gar nicht so abschätzen.“ Deshalb habe sich die Werbegemeinschaft entschieden, das Symbol des roten Lichts zu wählen, um auf die Gutscheinaktion aufmerksam zu machen. Auch, um ein Alarmsignal auszusenden, dass die Zeiten derzeit nicht einfach für den Einzelhandel sind.

Gutscheine in allen Geschäften in Selm und Bork einlösbar

So hängen jetzt also in den Geschäften in Selm und Bork die Plakate für die Gutscheine. Eingelöst werden die Gutscheine dann in allen Geschäften der Werbegemeinschaft Selm in Selm und Bork. Diese sind auf der Rückseite der Gutscheine abgebildet. Die Gutscheine haben einen Wert von 15, 20 und 30 Euro.

Wie lange kann man die Gutscheine einlösen? „Ab dem Wochenende kann man sie kaufen und einlösen kann man sie bis zum Sankt-Nimmerleinstag“, berichtet Thomas Kaim. „Ich glaube, die behalten gesetzlich mindestens drei Jahre ihre Gültigkeit.“

In diesen Geschäften können die Weihnachtsgutscheine gekauft werden:

  • Bork: Schuhhaus Klöpper, Claudias Lädchen;
  • Altstadt: Apotheke Brüning, Haushaltswaren Knümann;
  • Zentrum: Selmer Optik, PeGa Moden.

So groß die Hoffnung der Werbegemeinschaft ist, dass die Gutscheine gut angenommen werden, so groß sind aber auch die Sorgen angesichts dessen, was noch auf den Einzelhandel zukommt: nämlich die mögliche Schließung der Geschäfte nach Weihnachten, wie es aus der Bundesregierung bereits angedeutet wurde. „Das finden wir, rein wirtschaftlich gesehen, nicht gut“, erklärt Kaim.

„Auf der anderen Seite sind wir ja intelligente Menschen, und wenn es sein muss, dann muss es sein.“ Da sei die Werbegemeinschaft natürlich auf der Seite der Vernünftigen. „Wir haben aber auch keine Wahl“, gibt er zu. „Wir versuchen jetzt mit unseren Maßnahmen gebündelt dagegen zu halten. Dann wird eben der Lieferservice wieder forciert.“

www.werbegemeinschaft-meinselm.de

Über den Autor
Redaktion Selm
Ich finde meine Themen auf der Straße und bin deshalb gerne unterwegs.
Zur Autorenseite
Arndt Brede

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.