Einbrüche in Serie - hier schlugen die Täter zu

Polizei sucht Zeugen

In der Ferienzeit, davor warnt die Polizei stets, haben Einbrecher Hochkonjunktur. Mit so vielen Einbrüchen wie in den vergangenen Tagen war sie in dieser Häufung in Selm aber lange nicht mehr konfrontiert.

SELM

31.10.2011, 19:08 Uhr / Lesedauer: 1 min

Hinweise an die Polizei
Um den Tätern auf die Spur zu kommen, braucht die Polizei Hinweise. Sie fragt: Wer hat Verdächtiges bemerkt? Zeugen können sich unter Tel. 921-0 melden.

In der Nacht zu Sonntag erwischte es das evangelische Gemeindezentrum. Im Haus schlugen die Täter eine Scheibe ein, brachen Türen auf und verwüsteten einige Räume. Nach ersten Feststellungen wurde Bargeld gestohlen. Am frühen Sonntagabend hebelten Einbrecher die Balkontür einer Wohnung

auf. Als die Wohnungsinhaber zur gleichen Zeit ihre Wohnung durch die Tür betraten, flüchtete der Einbrecher über den Balkon. Ebenfalls am Sonntag kamen Einbrecher über das Küchenfenster in ein Einfamilienhaus in der

, wo die Täter Bargeld entwendeten. Etwa zeitgleich am

: Unbekannte dringen zwischen 14 und 22 Uhr über eine Terrasse in ein Einfamilienhaus ein und entwenden Schmuck. Zwischen Freitag und Sonntag warfen unbekannte Täter eine Fensterscheibe des Kindergartens an der

ein. In den Räumlichkeiten durchwühlten sie einige Schränke. Ob etwas entwendet wurde, konnte die Polizei zusammen mit dem Personal bis Montagabend noch nicht feststellen. Irgendwann zwischen Dienstag vergangener Woche und Montagnachmittag hebelten Unbekannte eine Terrassentür der Städtischen Tagesgruppe in der Straße

auf. Bis zum Abend war nicht bekannt, ob die Täter etwas stahlen. Es entstand Sachschaden von 300 Euro. Am Samstag brachen unbekannte Täter in ein Wohnhaus an der

ein. Entwendet wurde offenbar nichts. Es entstand jedoch Sachschaden. Die Polizei geht jedem dieser Fälle nach. Ob es sich um eine oder mehrere Tätergruppen handelt oder in welcher Weise die Einbrüche miteinander in Verbindung stehen, ist unklar.  

Hinweise an die Polizei
Um den Tätern auf die Spur zu kommen, braucht die Polizei Hinweise. Sie fragt: Wer hat Verdächtiges bemerkt? Zeugen können sich unter Tel. 921-0 melden.

Lesen Sie jetzt