Extreme Trockenheit trotz Regen in Selm: Nur halb so viel Regen wie sonst

mlzTrockenheit

Auch wenn es zwischendurch immer mal wieder geregnet hat - im Vergleich zu anderen Jahren ist es auch in Selm zu trocken. Und der Mai erobert ohnehin einen der obersten Plätze in der Rangliste.

Selm

, 20.06.2020, 13:13 Uhr / Lesedauer: 1 min

Außergewöhnlich sonnig, nicht auffällig warm und vor allem deutlich zu trocken. So könnte man das Selmer Wetter im Mai zusammenfassen. Minus 75 Prozent Niederschlag im Vergleich zum langjährigen Mittelwert vermeldet der Lippeverband in Selm für den Wonnemonat.

Im Durchschnitt gab es im Mai in Selm 14,5 Millimeter Niederschlag im Vergleich zum Referenzmittelwert von 59 Millimeter, der sich auf die Jahre zwischen 1891 und 2010 bezieht. Damit liegt der Mai 2020 in den gesamten vergangenen 129 Jahren auf Platz zwei der trockensten Mai-Monate.

Noch trockener war lediglich das Jahr 1989 mit einer Monatssumme von elf Millimetern Niederschlag.

Hälfte des üblichen Niederschlags

Für die drei Monate März, April und Mai kommt die Regenquote zusammengefasst noch etwas besser weg: Für diesen Zeitraum wurde an der Messstation Kläranlage 91 Millimeter Niederschlag gemessen. Dies entspricht Rang sechs seit Aufzeichnungsbeginn im Jahr 1952 - und beträgt 51 Prozent des langjährigen Mittelwerts.

Auf einen durchschnittlich feuchten März (plus neun Prozent) folgte ein extrem trockener April (minus 66 Prozent). „Zusammengefasst kann man sagen, dass im Schnitt in den drei Monaten nur die Hälfte des üblichen Niederschlags gemessen wurde“, erklärt Ilias Abawi vom Lippeverband.

Viel Sonne in der kommenden Woche

Für den Juni sieht es aktuell etwas besser aus: Bis zum 19. Juni kommt der Lippeverband auf 54,9 Millimeter Niederschlag, das entspricht 76 Prozent des langjährigen Mittels, das bei 71,9 Millimeter liegt.

Allerdings wird die kommende Woche die Niederschlagswerte für den Juni weiter drücken: Derzeit sieht es laut Wetterprognosen des DWD so aus, als würde es in Selm eine sonnige, vor allen Dingen trockene Woche geben. Was die Menschen freuen dürfte, die in der kommenden Woche gern ihre Zeit im Park oder im Freibad verbringen, der Natur hilft es allerdings nicht.

Lesen Sie jetzt