Trauermücken zeigt Autor Daniel Magalski mit der gelben Karte die rote Karte. Gärtnern ohne Gift ist für ihn ein wichtiges Thema.
Trauermücken zeigt Autor Daniel Magalski mit der gelben Karte die rote Karte. Gärtnern ohne Gift ist für ihn ein wichtiges Thema. © Daniel Magalski
Daniels grüner Daumen

Fall fürs Nematoden-Team: Trauermücken bekommen von mir die rote Karte

Möhren und Zwiebeln sind in der Erde, das Gemüsebeet fast frei vom Unkraut. Das Gartenjahr nimmt Fahrt auf - doch schon ist Autor Daniel Magalski konfrontiert mit den Leiden des jungen Gärtners.

Farbblindheit gehört nicht zu diesen Gärtner-Leiden, soviel sei an dieser Stelle schon verraten: Warum ich aber eine gelbe Karte brauche, um den Trauermücken die rote Karte zu zeigen, erkläre ich weiter unten im Text.

Im Garten hat jede Jahreszeit ihren Reiz: Im Winter, wenn der Frost den Boden überzieht, kommen die Vögel zur Futterstelle. Im Herbst, wenn die Astern blühen, ernte ich Kohl. Im Sommer, wenn die Stauden den Garten in ein Farben- und Duftmeer verwandeln, genieße ich oft einfach die lauen Abende und beobachte die Fledermäuse bei ihrer Jagd nach Insekten.

Garten erwacht im Frühling zum Leben

Bärlauch für leckeren Frischkäse

Gärtner trauern um ihre Pflanzen

Gift kommt mir nicht in den Garten

Weltall-Blick auf eine Plastikwüste

Nematoden machen krumme Möhren

Würmer injizieren ein Bakterium

“Drachen machen“ im Sonnenschein

Über den Autor
Redakteur
Der Kreis Unna ist meine Heimat, im Beruf wie im Privaten. Die Geschichten der Menschen in Lünen und Selm zu erzählen, das ist seit über zwanzig Jahren meine Leidenschaft - und für die Ruhr Nachrichten schaue ich auch gerne über die Grenzen nach Nordkirchen und Olfen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.