Feuerwehr rückte zweimal zu Einsatz am Selmer Bürgerhaus aus

Feuerwehreinsatz

Zu gleich zwei Einsätzen am Selmer Bürgerhaus ist die Feuerwehr am Dienstag ausgerückt. Doch ähnlich wie bei einem Einsatz am Montag ging es schnell.

Selm

, 13.08.2019, 10:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Gleich zweimal musste die Feuerwehr am Dienstag zum Bürgerhaus fahren. Einmal hatte die Brandmeldeanlage um 9 Uhr einen Alarm ausgelöst, dann um 13 Uhr. In beiden Fällen handelte es sich um einen Fehlalarm.

„Es lag ein technischer Defekt der Brandmeldeanlage vor“, so Markus Groppe von der Selmer Feuerwehr. Nun überprüfe ein Techniker die Anlage. Zum Zeitpunkt des Alarms fanden keine Veranstaltungen im Bürgerhaus statt.

„Bei Brandmeldeanlagen kann es durchaus immer mal zu Fehlalarmen kommen“, sagt ein Sprecher der Kreisfeuerwehr Unna. Aus verschiedenen Gründen. In Firmen könne das zum Beispiel passieren, wenn ein Stapler gegen die Anlage fahre.

Fehlalarm auch in Privathaushalt

Zu einem Fehlalarm war es auch am Montagabend gegen 19 Uhr in der Straße Nienkamp gekommen. Hier hatte allerdings keine Brandmeldeanlage, die mit den Systemen der Feuerwehr verknüpft ist, ausgelöst, sondern ein normaler Brandmelder. Hier habe ein Nachbar die Feuerwehr verständigt, so der Feuerwehr-Sprecher.

Der Bewohner habe sich zum Zeitpunkt des Alarms nicht im Haus befunden. Doch auch hier gab es schnell Entwarnung: es gab kein Feuer. Warum der Rauchmelder ausgelöst hatte, blieb auch hier unklar. Von einer Häufung von Fehlalarmen könne man allerdings nicht sprechen, so der Sprecher. Das komme immer wieder mal vor.

Lesen Sie jetzt