Friedrich Berning feiert 90. Geburtstag

Geburtstag

SELM Er ist ein ganzer Kerl. Schmied und Schlosser hat er gelernt. Mehr als ein Dreiviertel-Jahrhundert ist er Gewerkschaftsmitglied, hat Jahrzehnte lang beim BV Selm Feldhandball und Fußball gespielt. Am Donnerstag wird er 90 Jahre alt.

von Von Matthias Münch

, 14.10.2009, 13:07 Uhr / Lesedauer: 1 min
Stolz zeigt Friedrich Berning seine IGBCE-Ehrennadeln und die Taschenuhr, die er 2008 für seine 75-jährige Mitgliedschaft in der Gewerkschaftsbewegung erhalten hat.

Stolz zeigt Friedrich Berning seine IGBCE-Ehrennadeln und die Taschenuhr, die er 2008 für seine 75-jährige Mitgliedschaft in der Gewerkschaftsbewegung erhalten hat.

1939 wurde er zum Militär eingezogen. Doch schon ein Jahr später waren seine beruflichen Fähigkeiten gefragt. Als Soldat kam er zu den Lippstädter Eisen- und Metallwerken. Doch 1942 wurde er wieder zu den kämpfenden Einheiten abkommandiert. Von Norwegen  kehrte er im Herbst 1945 nach Hause zurück.

Sein Zuhause ist mittlerweile in Selm. Bereits 1940 hatte er seine Frau Else kennen gelernt. Aus der Ehe gingen eine Tochter, ein Sohn, vier Enkelkinder und bisher drei Urenkel hervor. Leider sind  Ehefrau und Tochter des Jubilars schon verstorben.

Nach dem Krieg arbeitete Berning zunächst auf der Hütte Westfalia in Lünen und dann auf der Zeche Achenbach in Brambauer. Dort war er erst in der IG Metall und wechselte später zur IG Bergbau. 1976 ging er in den Ruhestand. Im vergangenen Jahr wurde Friedrich Berning von der IGBCE für seine 75-jährige Mitgliedschaft in der Gewerkschaftsbewegung geehrt.

Lesen Sie jetzt