Geschäftsübergabe beim Fernsehhaus Krampe: Das bedeutet die Änderung für die Kunden

Geschäftsübergabe

Vor über 17 Jahren übernahm Michael Krampe den Elektronikhändler. Nun steht eine Geschäftsübergabe an. Der Inhaber erklärt, was sich nun ändert.

Selm

, 26.07.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Geschäftsübergabe beim Fernsehhaus Krampe: Das bedeutet die Änderung für die Kunden

Seit 2002 gehört Michael Krampe das Fernsehhaus Krampe, welches zu Euronics gehört. © Niehaus (A)

Seit dem 1. Januar 2002 ist Michael Krampe Inhaber vom Fernsehhaus Krampe an der Brückenstraße 32. Schon bevor er das Geschäft übernahm, arbeitete der Elektronikhändler mit Euronics zusammen. Nun wird es aber eine große Veränderung geben. Denn in Kürze wird es eine Geschäftsübergabe geben.

Das heißt, dass das Geschäft bald unter einer anderen Leitung steht. Die Kunden werden davon allerdings dann gar nicht so viel mitbekommen. Denn „alle Mitarbeiter bleiben und auch ich bleibe“, versichert Michael Krampe.

Großer Vorteil gegenüber großen Händlern

Wann genau die Geschäftsübergabe stattfinden wird, konnte er noch nicht genau sagen. Doch schon in den kommenden Wochen könnte es soweit sein. Wer das Geschäft dann übernehmen wird, wollte er noch nicht sagen - erst, wenn alles endgültig geklärt sei. In Selm ist das Fernsehhaus Krampe aktuell der einzige Elektronikhändler.

Einen Online-Handel gebe es zwar nicht, erzählt der Inhaber, doch auch so laufe es gut. Das hat für ihn mehrere Gründe. Natürlich sei es ein Vorteil, der einzige Händler in der Umgebung zu sein. Zudem gebe es im Vergleich zu den größeren Märkten wie Saturn einen großen Unterschied: „Wir machen auch Service, also auch Reperaturen. Das unterscheidet uns von den großen Händlern.“

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt