Getränke Krevert in Selm feiert Jubiläum mit umgestalteten Markt

mlzGrößere Auswahl

25 Jahre nach der Eröffnung des Getränkemarktes Krevert in Selm hat sich eine Menge an der Funnemannstraße verändert - baulich und beim Sortiment. Geblieben sind neue Herausforderungen.

Selm

, 15.08.2020, 14:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

„Wir haben 300 neue Produkte“, sagt Marktbetreuer Olaf Bentrup. Erweitert worden sei das Sortiment beispielsweise um neue Bier- und Weinsorten sowie um Spirituosen. „Wir haben Brände aus Österreich und Edelspirituosen aus der Region mit in das Angebot aufgenommen“, ergänzt Christoph Krevert. „Wir versuchen kleine regionale Betriebe zu unterstützen.“

Krevert gibt auch ein kleinen Einblick in die Firmengeschichte. „Wir seit rund 70 Jahren ein Getränkegroßhandel“, sagt Krevert. 1995 eröffnete der Getränkemarkt an der Funnemannstraße. Seit dem 1. Januar 2017 arbeitet die Familie Krevert mit den Familien Bispinghoff und Grundmann gemeinsam unter dem Dach der Firma B&G Getränke zusammen.

Mitarbeiter tragen die Kästen bis zum Auto

Neben dem Getränkemarkt in Selm gibt es weitere „Fresh + Cool“-Märkte in Kamen und Werne. Wie auch beim umgebauten Markt in Kamen zeichnet sich der neu gestaltete Selmer Markt dadurch aus, dass Hochregallager abgebaut wurden, die Läden übersichtlicher und lichtdurchfluteter sind.

Geblieben sei aber der besondere Kundenservice, sagt Christoph Krevert. Frauen, älteren Menschen und Kunden, die es aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr könnten, würden die Getränkekisten in das Auto getragen. Dietmar Zeine und Oliver Schade, der bei Krevert bereits seine Ausbildung gemacht hat, wüssten in den meisten Fällen schon Beischeid. „Beide sind seit 25 Jahre im Unternehmen.“

Geändert hätten sich aber in den vergangenen Jahren die Vorlieben der Kunden. Olaf Bentrup und Christoph Krevert verweisen darauf, dass der Bierausstoß seit Jahren rückläufig ist. „Alkoholfreie Biere und Mischgetränke sind stark im Kommen“, sagt Christoph Krevert.

Kunden achten beim Wein heute stärker auf die Qualität

Einen stark veränderten Kundengeschmack hat er auch beim Wein festgestellt. Früher sei weniger und vor allem wenige gute Weine gefragt gewesen. Das habe auch für die Gastronomie gegolten. Heute spiele die Qualität eine deutlich größere Rolle.

Erhebliche Auswirkungen auf den Bereich „Großlieferant“ hatte in den vergangenen Monaten natürlich die Coronakrise. „Viele Veranstaltungen wie beispielsweise das Selmer Stadtfest sind abgesagt worden“, sagt Christoph Krevert. Und bis heute seien nur kleinere kulturelle Veranstaltungen und private Feiern erlaubt. Für den letzten Bereich bietet Krevert auch das entsprechende Equipment von der Zapfanlage über die Kühlung bis zu Tischen und Gläsern an. Wer die Dinge persönlich besprechen möchte - der Getränkemarkt hat montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr geöffnet, samstags von 8 bis 14 Uhr. Per Telefon zu erreichen ist er unter (02592) 4011.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt