Graffiti-Sprayer am Güterbahnhof festgenommen

SELM/LÜNEN Beamte der Bundespolizei ertappten am Sonntag am Güterbahnhof Lünen-Süd, Im Engelbrauck, drei Graffiti-Sprayer auf frischer Tat. Sie besprühten abgestellte Güterzug-Wagen mit Lackfarbe.

von Von Bettina Voß

, 16.03.2009, 13:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei den Tätern handelt es sich um drei Männer im Alter von 19, 22 und 26 Jahren. Das Trio hatte mehrere Güterzug-Wagen auf einer Gesamtfläche von 100 Quadratmetern mit Lackfarbe besprüht. Sie wurden vorläufig festgenommen.Zeuge informierte die Polizei Ein aufmerksamer Zeuge hatte das Treiben des Trios beobachtet und die Bundespolizei über die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn verständigt. So gelang es den Beamten, die drei aus Rheda-Wiedenbrück, Selm und Köln noch während der Tat vorläufig festzunehmen.   Eine polizeiliche Überprüfung ergab, dass der 26-jährige Mann aus Selm bereits im Jahr 2002 wegen einer Farbschmiererei polizeilich in Erscheinung getreten ist.

Am Tatort  wurden zahlreiche Sprühdosen gefunden. Bei der Durchsuchung der Männer konnten Graffitivorlagen, Fotos und sprayer-typisches Beweismittel sichergestellt werden. Nach Abschluss aller  strafprozessualen Maßnahmen wurde das Trio auf freien Fuß belassen. Der Ermittlungsdienst der Bundespolizeiinspektion Dortmund prüft nun, ob die Tatverdächtigen noch für weitere Sachbeschädigungen als Täter in Frage kommen.

Lesen Sie jetzt