Großaufgebot der Feuerwehr am Sandforter Weg in Selm: Was war da los?

Einsatz in Selm

Zum Sandforter Weg in Selm ist die Freiwillige Feuerwehr am Montagabend geeilt. Der Grund war eine brennende Abzugshaube in einem Mehrfamilienhaus.

Selm

, 02.03.2020, 18:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine brennende Dunstabzugshaube war der Grund für den Feuerwehreinsatz am Sandforter Weg am Montagabend.

Eine brennende Dunstabzugshaube war der Grund für den Feuerwehreinsatz am Sandforter Weg am Montagabend. © Marie Rademacher

Feuerwehrautos düsen am frühen Montagabend (2. März) gegen 17.30 durch das Zentrum von Selm - mit Blaulicht und Einsatzhorn. Eine „brennende Dunstabzugshaube“, so das Stichwort der Leitstelle, ist der Grund für die eilenden Löschzüge.

Vor Ort am Sandforter Weg gibt es aber schnell Entwarnung für die Einsatzkräfte. „Der Bewohner hatte die Abzugshaube schon selbst gelöscht“, sagt Einsatzleiter Thomas Isermann von der Feuerwehr vor Ort. Die Wehrleute mussten also nicht mehr löschend aktiv werden. Zur Kontrolle haben sie die Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses aber mit der Wärmebildkamera untersucht - um sicherzugehen, dass sich keine Glutnester mehr in der Küche befinden, erklärt Isermann.

Drei Menschen betroffen

Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich beide Bewohner in der Wohnung. Ein dritter Beteiligter überzeugte sie nach dem ersten Löschen dann, die Wohnung zu verlassen und draußen auf die Wehr zu warten. Zwei Rettungswagen und ein Notarzt waren vor Ort, um sich um die drei Beteiligten zu kümmern. Ob und wie schwer sie verletzt sind, ließ sich während des laufenden Einsatzes noch nicht genau sagen.

Im Einsatz waren neben den Rettungswagen und dem Notarzt der Löschzug Selm und der Löschzug Bork sowie die Polizei.

Lesen Sie jetzt